Nachbarsprachplattform mit neuen nachbarsprachigen Inhalten

Auf der Nachbarsprachplattform www.nachbarsprachen-sachsen.eu stehen ab sofort weitere Inhalte und Informationen in unseren Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch zur Verfügung. Neben Informationen zum Aufbau und den Aufgaben der Sächsischen Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung konnten mit den Übersetzungen viele andere Inhalte ergänzt werden.

Nachbarsprachplattform mit neuen nachbarsprachigen Inhalten weiterlesen

Rückblick auf das Integrationstreffen

Im September 2018 ist der 2. Pilotkurs der deutsch-polnischen Fortbildung für Kita-Personal im Projekt „Groß für Klein – Duzi dla małych“ gestartet. Nach ersten Unterrichtseinheiten, die die polnischen und deutschen Teilnehmenden in ihrem jeweiligen Land absolvierten, fand am Freitag, den 07.12.2018, das erste gemeinsame Treffen aller in Form eines Integrationsworkshops in Jelenia Góra statt. Dabei wurden bereits erste Ideen für die deutsch-polnische Handreichung für die Kita-Praxis erarbeitet, die im Rahmen der Fortbildung entstehen soll. Um einen Eindruck von diesem Tag zu erhalten, befragten wir einige Teilnehmer dazu: Rückblick auf das Integrationstreffen weiterlesen

Bilinguale Erzähl-Inseln gehen in die nächste Runde

Erzählerinnen in Aktion

Das Projekt „Erzählen – ein Schatz für die Zukunft“ des Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien  haben wir Ihnen schon im letzten Jahr in einem Blogbeitrag vorgestellt. Das Projekt wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt und es können sich wieder Kitas als „Erzähl-Insel“ dafür bewerben.

Bilinguale Erzähl-Inseln gehen in die nächste Runde weiterlesen

Nachbarsprache liegt nahe – Blick in eine andere Grenzregion

Polnisch liegt nahe – so lautet die Kernbotschaft für eine deutsch-polnische Image-Kampagne, die derzeit in der Grenzregion Vorpommern-Greifswald gestartet ist. Die Kampagne ist in das euroregionale Sprachprojekt „Nachbarsprachenerwerb von der KiTa bis zum Schulabschluss, der Schlüssel für die Kommunikation in der Euroregion POMERANIA“ eingebettet. Die LaNa hat bereits im August in ihrem Blog auf das Projekt aufmerksam gemacht. Anliegen der Kampagne es ist, in der gesamten Region für den frühen und durchgehenden Erwerb der Nachbarsprache zu werben. Wie die Kampagne genau aussieht und welche Maßnahmen in der Öffentlichkeit umgesetzt werden, lesen Sie in einem Beitrag von Fokus-Online vom 04.09.2018: https://www.focus.de/regional/brandenburg/landkreis-uckermark-kampagnenstart-polnisch-liegt-nahe_id_9529321.html.

Kinder kennen keine Grenzen

AWO Oberlausitz

„Gemeinsam spielen, voneinander lernen. – Společně si hrát a navzájem se učit.“, so lautet der Titel eines grenzüberschreitenden, deutsch-tschechischen Kindergartenprojektes, welches die AWO Oberlausitz und drei in ihrer Trägerschaft befindlichen Kindertagesstätten seit Januar 2017 über mehrere Jahre umsetzen. Zum Start und zum Anliegen des Projektes hat die LaNa bereits in einem früheren Beitrag informiert. Heute erfahren Sie, wie sich das Projekt in der Zwischenzeit entwickelt hat und welche Erfahrungen die beteiligten Kitas, Kinder und Eltern damit machen: Kinder kennen keine Grenzen weiterlesen

Neues Beratungsangebot zu mehrsprachiger Kindererziehung

Foto: www.mamisenmovimiento.de
Foto: www.mamisenmovimiento.de

Alle Eltern in den sächsischen Grenzregionen, deren Kinder mehrsprachig mit Polnisch bzw. Tschechisch aufwachsen (sollen),  aufgepasst: In Berlin ist im Juni 2018 ein telefonischer Beratungsdienst ins Leben gerufen worden. Das Beratungsangebot bietet zu ausgewählten Dienstzeiten die Möglichkeit, sich kostenlos u. a. zu den Themen Mehrsprachigkeit in der Familie, Sprachentwicklung des Kindes und Lerntherapie für mehrsprachige Kinder zu informieren bzw. brennende Fragen im Zusammenhang mit diesen Themen zu stellen. Neues Beratungsangebot zu mehrsprachiger Kindererziehung weiterlesen

Deutsch-tschechische Kita-Projekte fördern lassen

Positive Nachrichten vermeldet das Koordinierungszentrum für Deutsch-Tschechischen Jugendaustausch Tandem: Bis Dezember 2018 sind noch Fördermittel im Rahmen des Tandem-Förderprogramms „Von klein auf“ für grenzübergreifende sächsisch-tschechische Projekte im Vorschulbereich zu vergeben. Voraussetzungen für eine Förderung sind, dass die Antragstellenden ihren Sitz in Sachsen haben, die Projekte nicht länger als bis zum 31.12.2018 andauern und die Abrechnung bis zum 31.01.2019 erfolgt. Deutsch-tschechische Kita-Projekte fördern lassen weiterlesen

Oberwiesenthal lobt den Nachbarsprachkoffer

Ein herzliches Dankeschön erreichte die LaNa letzte Woche aus Oberwiesenthal. Das Familienzentrum vor Ort hat im August sein 25. Jubiläum gefeiert und in diesem Rahmen eine zweisprachige Zwergenstadt veranstaltet. Dabei kam auch der Nachbarsprachkoffer der Landesstelle zum Einsatz. Wie der Koffer genutzt wurde und welche Resonanz er bei den beteiligten Kindern und Betreuenden erhielt, schildert die Vereinsvorsitzende des Familienzentrums Oberwiesenthal e.V., Frau Fudel, in einem kurzen Beitrag:

Nun liegen unsere Festlichkeiten schon einige Tage zurück und wir möchten uns nochmal für die Möglichkeit, den Nachbarsprachkoffer auszuleihen, bedanken. Gern berichten wir Ihnen von unseren Aktionen anlässlich des 25 jährigen Jubiläums des Familienzentrums Oberwiesenthal e.V. – speziell von der 8. Wiesenthaler Zwergenstadt.

Für unser Projekt „25 Jahre Familienzentrum e.V. – grenzüberschreitend“ wurde der Methodenkoffer ausgeliehen.  Wir haben von der Euroregion Erzgebirge/Krušnohoři von diesem Koffer erfahren.

Vom 30.07. bis zum 03.08.2018 verwandelte sich unsere Einrichtung in die internationale Wiesenthaler Zwergenstadt. Aus dem Nachbarsprachkoffer haben wir in dieser Woche täglich eine kleine Aktion als Deutsch-Tschechische Sprachlektion vorbereitet. Die tschechischen und deutschen Kinder und auch die erwachsenen Teilnehmenden der Projektwoche lernten somit spielerisch einige Wörter in der jeweiligen Fremdsprache und hatten außerdem noch riesigen Spaß dabei.

Wir haben verwendet;       

  • Begrüßungslied und Kopf Schulter, Knie und Zeh…;
  • Spiele und die Karten zu Farben, Zahlen, Lebensmitteln, Materialien, Kleidung,…
  • Die Stabfiguren Biedronka, Maus, Žába,….

Der Koffer ist sehr vielseitig und die Zeit hat nicht ausgereicht, um alles zu probieren. Die CD-s, die Bastelanleitungen, die Lieder usw. sind alle super zum Erlernen der Sprachen entwickelt und man hat dabei wirklich riesigen Spaß!!!

Wir empfehlen den Nachbarsprachkoffer auf jeden Fall und haben keinerlei kritische Anmerkungen dazu. Wobei wir den Koffer öfters anwenden müssten, um evtl. noch Kritiken anbringen zu können.

Als Familienzentrum wollen wir auf jeden Fall die deutsch – tschechische Zusammenarbeit vertiefen und dafür den Koffer wieder ausleihen, spätestens zur nächsten internationalen Wiesenthaler Zwergenstadt.

Die LaNa bedankt sich bei Frau Fudel und dem Familienzentrum Oberwiesenthal e.V. für diese Rückmeldung und wünscht der Einrichtung weiterhin viel Freude beim Ausbau der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Der Nachbarsprachkoffer hat auch bei Ihnen schon Halt gemacht? Berichten Sie in unserem Blog über Ihre Eindrücke. Wir freuen uns auf Ihre Kritik.

Übrigens: Der Nachbarsprachkoffer steht Ihnen kostenlos u.a. in allen Euroregionen, den Landkreisen der sächsischen Grenzregion und der Stadt Dresden zur Ausleihe zur Verfügung. Mehr Informationen und weitere Ausleihstellen erhalten Sie unter www.nachbarsprachen-sachsen.eu.

Videonachrichten von Tandem

Foto: Filmbeitrag Tandem

Unser Kooperationspartner, das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem, hat im Rahmen seines Projekts Nachbarwelten – Sousední světy einem pfiffigen, zweisprachigen Videobeitrag erstellt, der anschaulich und kurzweilig erklärt, was ein Medinauti ist und was er so alles in sächsischen, bayrischen und tschechischen Kitas macht. Schauen Sie rein! Lassen Sie sich dazu inspirieren, auch einmal ein deutsch-tschechisches oder deutsch-polnisches Medienprojekt mit Ihren Kindern in der Kita umzusetzen: Videonachrichten von Tandem weiterlesen

Fokus auf andere Grenzregionen: Vorpommern-Greifswald berichtet

Foto: Vorpommern-Greifswald

Fokus Online berichtete am 14.08. zum Thema Nachbarsprache von Anfang an! aus einer anderen Grenzregion Deutschlands, dem Landkreis Vorpommern-Greifswald. Die Sächsische Landesstelle und die Verantwortlichen der Strategie „Nachbarspracherwerb von der Kita bis zum Schulabschluss – der Schlüssel für die Kommunikation in der Euroregion Pomerania“ stehen in engem Austausch und Kooperation miteinander, um voneinander zu lernen und Schnittstellen zu nutzen. So ist die Teilnahme der LaNa an einer Fachkonferenz am 07.11.2018 in Greifswald geplant und auch Vertretende aus Vorpommern-Greifswald waren bereits in Sachsen zu Gast, um vom sächsischen Vorgehen in und mit den Kitas der Grenzregionen zu Polen und Tschechien zu erfahren. Einen aktuellen Einblick in die Nachbarsprachoffensive in Vorpommern-Greifswald erhalten Sie im nachfolgenden Beitrag: https://www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/landkreis-vorpommern-greifswald-zwei-sprachen-eine-region-staatssekretaere-interessieren-sich-fuer-sprachprojekt_id_9417368.html