Direkt zum Inhalt springen
Mehr Informationen

Kita des Monats

In dieser Rubrik stellt die LaNa regelmäßig eine sächsische Kindertagesstätte vor, die sich auf den Weg zur "Nachbarsprache von Anfang an!" begeben hat oder bereits Angebote der Nachbarsprache und -kultur im Kita-Alltag unterbreitet. Erfahren Sie von den unterschiedlichen Anlässen und Motivationen, sich dem Thema Nachbarsprachvermittlung zu öffnen, lesen Sie von Projektideen und Angebotsbeispielen oder wie grenzüberschreitende Kita-Partnerschaften nach Polen und Tschechien entstehen und mit gemeinsamen Erlebnissen gestaltet werden. 

Katholisches Kinderhaus "Zum Heiligen Schutzengel"

 

Kletter- und Rückzugsmöglichkeiten für die kleinen Schutzengel.

In unserem katholischen Kinderhaus finden 75 Kinder im Alter von 1 bis 10 Jahren tagsüber ein Zuhause (Krippe, Kindergarten und Hort unter einem Dach).
In gemischten Gruppen leben Mädchen und Jungen unterschiedlichen Alters, verschiedener Konfessionen und Nationalitäten zusammen. Jedes Mädchen und jeder Junge erfährt die gleiche Wertschätzung. Kinder mit und ohne Behinderung sowie Kinder mit und ohne Migrationshintergrund leben in Gemeinschaft zusammen und lernen von- und miteinander. Sie entwickeln ein Verständnis füreinander und wissen sich zu schätzen. Geprägt vom christlichen Glauben werden die Jungen und Mädchen auf einem wichtigen Wegstück ihres Lebens begleitet.

Unser Kinderhaus befindet sich in der Johannes-Wüsten-Straße 22, 02826 Görlitz (Innenstadt) und es sind nur wenige Gehminuten bis an die polnische Grenze zu unseren hoch geschätzten Nachbarn. Auch unsere hoch geschätzten tschechischen Nachbarn sind nicht weit von uns entfernt. Die kulturellen Austausche im Dreiländereck (Deutschland-Polen-Tschechien), mit z.B. polnischen Pädagogen, bereichern unseren Kita-Alltag. Ebenso fördern wir grenzüberschreitende Kita-Begegnungen, beispielsweise durch die Teilnahme an dem Fest „Trilingo“ in Zittau.

Mögen Engel unsere Mädchen und Jungen und alle diejenigen, die in unserem Kinderhaus ein und aus gehen, sowie unsere Nachbarn auf dem Weg begleiten, der vor uns liegt. Möge Gott dabei immer zeigen, dass er uns unendlich liebt.
Manchmal sagst Du…“Ich blicke nicht durch“
Gott sagt… „Ich leite deine Schritte“ [Sprüche 3,5-6].
Vergessen wir nicht stets ein Update für unser Lebensprogramm mit Gottes Hilfe zu downloaden. Bleiben wir andauernd mit Gott vernetzt.

Der Spielplatz der Kita "Zum Heiligen Schutzengel"

      

Studienbesuch polnischer Erzieherinnen bei der Kita*

Danken und bitten wir Gott um seinen Schutz bei dem Verkehr mit unseren Mitmenschen,  mit Gott – unserem eigenen Glauben in und außerhalb unseres Kinderhauses. Jeder Mensch ist ein Unikat Gottes und frühe nachbarsprachige Bildung hilft von Anfang an ein Verständnis füreinander und Toleranz für Andersartigkeit zu entwickeln. Auf manche Fragen hat das Internet leider keine Antwort – es sind die Begegnungen und Beziehungen zwischen verschiedenen Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Das Schöne ist, dass unser Gehirn immer noch menschlich 
und kein Dateisystem ist. 
Dzięki Bogu. Díky bohu. Gott sei Dank.  
 

Frohe Grüße, Ihre Leiterin vom katholischen Kinderhaus „Zum Heiligen Schutzengel“ – Annabel Winzer  

____________________________________________________
E-Mail:       kitaschutzengel@t-online.de
Tel.:            03581 403230 

 

*Eine Erzieherin der Kita "Zum Heiligen Schutzengel" hat 2017 am Pilotprojekt "Groß für Klein – Duzi dla małych" teilgenommen.
Das Foto entstand im Rahmen eines Studienbesuches der polnischen Teilnehmer in der Kita.