Anfang der Webseite Direkt zum Inhalt springen
Mehr Informationen
Start Hauptinhalt der Webseite

Förderung

Hier finden Sie Informationen zu Förderprogrammen, die für die Finanzierung grenzüberschreitender sächsisch-polnischer / sächsisch-tschechischer Kita-Begegnungen und -Projekte geeignet sind.

 

Förderprogramme für sächsisch-polnische Vorhaben

  • Programm "Kind trifft dziecko / Dziecko spotyka Kind"

    Für das Programm „Kind trifft dziecko“ ist die LaNa als Zentralstelle des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes (DPJW) Ansprechpartnerin für alle sächsischen Kitas. Gern begleiten wir Sie von der Antragstellung bis zur Abrechnung – Sprechen Sie uns an!

  • Kleinprojektefonds der Euroregion Neisse

    Der Kleinprojektefonds (KPF) zielt auf die Durchführung von Begegnungsmaßnahmen und die Intensivierung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit im Fördergebiet (auf sächsischer Seite: Landkreise Bautzen und Görlitz).

    Gefördert werden u. a.:

    • Organisation und Durchführung von Begegnungen, Erfahrungsaustauschen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen
    • Austausch von Kinder- und Jugendgruppen
    • Bildungsmaßnahmen inkl. Sprachmodule zur Erhöhung von Sprachkompetenzen

    Ausführliche Informationen finden Sie unter www.neisse-nisa-nysa.org.    

  • Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen - Polen 2014-2020

    Das Programm zielt auf die Vertiefung der Zusammenarbeit zur Überwindung von Entwicklungsbarrieren im polnisch-sächsischen Grenzraum. Die Antragstellung für reguläre Projekte (minimale Förderung 50.000€) erfolgt im Aufrufverfahren innerhalb von 4 Prioritätsachsen. Dazu gehört auch Prioritätsachse III - Grenzübergreifende Aus- und Weiterbildung. Für Projekte mit geringerem Umfang wurden die Kleinprojektefonds INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020 aufgelegt.

    Mehr Inforamtionen unter de.plsn.eu.


Förderprogramme für sächsisch-tschechische Vorhaben

  • Programm "Von Klein auf / Od malička“

    Ziel der Förderprogramme ist es Kindergärten in der deutsch-tschechischen Grenzregion zur Zusammenarbeit zu motivieren und sie bei regelmäßigen Begegnungen deutscher und tschechischer Kinder unter 6 Jahren, beim Erfahrungsaustausch zwischen den Fachkräften und bei der Vermittlung der Nachbarssprache zu unterstützen.

    Finanziell unterstützt werden:

    • gemeinsame Unternehmungen deutscher und tschechischer Kindergartenkinder
    • fachlicher Austausch für deutsche und tschechische pädagogische Kita-Fachkräfte
    • Angebote zur Vermittlung von Kultur und Sprache des Nachbarlandes in Kitas
    • NEU: In Zeiten von Corona bedingten Einschränkungen können auch online Begegnungen der Kinder gefördert werden. Dabei werden bis zu 100 % der Projektkosten gefördert (Notwendige technische Ausstattung wird anteilig bezuschusst!) Die maximale Fördersumme kann 1.500 EUR betragen. Die Antragstellung und die Förderung erfolgen unbürokratisch, die Fördermittel werden im Voraus ausbezahlt.

    Weitere Unterstützungsmöglichkeiten:

    Tandem unterstützt Sie auch methodisch. Die Tandem SprachanimateurInnen verfügen über Erfahrungen mit kleinen Kindern und wissen, wie eine online Begegnung gestaltet werden kann. Auch diese Kosten können im Rahmen des Förderprogrammes „Von klein auf“ übernommen werden.

    Fristen:

    Die Anträge können zu jeder Zeit gestellt werden.

    Antragsformular:

    www.tandem.org

    Weitere Informationen und Beratung:

    Tandem-MitarbeiterInnen bieten telefonisch oder per E-Mail Beratung bei der Antragstellung und Abrechnung. Mehr Informationen unter www.tandem.org.

    Kontakt:

    Natalie Käser, Projektmitarbeiterin
    Tel.: +49 (0) 941 585 57-18
    E-Mail: kaeser(at)tandem-org.de

  • Programme des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds

    Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds bietet u.a. für grenzüberschreitende Kita-Arbeit folgende Programme an:

    • Re-Start II
    • Auf geht\'s!
    • Thema des Jahres
    • Ein Jahr an der Grenze
    • Klassische Projektanträge
    • Sprachanimation

    Mehr Informationen unter Programme des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds

  • Kleinprojektefonds der Euroregionen

    Im Rahmen des Kooperationsprogramms Freistaat Sachsen-Tschechische Republik haben die Euroregionen Kleinprojektefonds aufgelegt. Ihr Fokus liegt auf Begegnungsmaßnahmen und der Intensivierung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit im jeweiligen Fördergebiet.

    Gefördert werden insbesondere:

    • Organisation und Durchführung von Begegnungen, Erfahrungsaustauschen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen
    • Austausch von Kinder- und Jugendgruppen
    • Bildungsmaßnahmen inkl. Sprachmodule zur Erhöhung von Sprachkompetenzen

    Kontakte:

  • Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen - Tschechische Republik 2014 – 2020

    Das Programm ermöglicht die Umsetzung und Finanzierung von Vorhaben der grenzübergreifenden Zusammenarbeit im sächsisch-tschechischen Grenzraum. Dazu gehören auch Investitionen in Bildung, Ausbildung und Berufsbildung für Kompetenzen und lebenslanges Lernen (Prioritätsachse 3), darunter die Förderung von Maßnahmen der frühkindlichen Bildung. Für die Antragstellung für reguläre Projekte (Gesamtausgaben mehr als 30.000€) sind die Hinweise und Informationen des Gemeinsamen Sekretariats zu beachten. Für Projekte mit geringem Umfang wurden die Kleinprojektefonds der Euroregionen aufgelegt.

    Ausführliche Informationen finden Sie unter www.sn-cz2020.eu.

Weitere Möglichkeiten

  • Richtlinie Internationale Zusammenarbeit

    Über Teil 1 der Richtlinie (Förderung der interregionalen und grenzübergreifenden Zusammenarbeit sowie des Europagedankens) werden insbesondere Projekte der grenzübergreifenden Zusammenarbeit gefördert , „… die entsprechend Artikel 12 der Verfassung des Freistaates Sachsen zum Ziel haben, Kontakte in den Euroregionen im Grenzraum zur Republik Polen und der Tschechischen Republik zu initiieren, zu pflegen und zu intensivieren….“

    Dazu gehören u. a.:

    • Erfahrungsaustausche, Informationsveranstaltungen, Kultur- und Sportveranstaltungen, Begegnungen und Exkursionen von Kinder-, Schüler- und Jugendgruppen
    • Erstellung von Informationsmaterialien
    • Sprachcamps und Sprachkurse, vorzugsweise für die Sprachen Deutsch, Polnisch, Tschechisch und Sorbisch
    Ausführliche Informationen finden Sie unter www.sachsen.de.

    Kontakt

    Landesdirektion Sachsen - Standort Chemnitz -
    Altchemnitzer Straße 41
    09120 Chemnitz
    Tel.: +(49) (0) 371 532 - 0
    E-Mail: post(at)lds.sachsen.de

 

Übrigens: Für das Programm „Kind trifft dziecko“ ist die LaNa als Zentralstelle des DPJW Ansprechpartnerin für alle sächsischen Kitas. Gern begleiten wir Sie von der Antragstellung bis zur Abrechnung – Sprechen Sie uns an!