LaNa auf Bildungsmesse in Wrocław

Am 07. und 08. März 2018 findet in Breslau (Wrocław) die 2. Internationale Bildungsmesse im Oratorium Marianum der Uniwersytet Wrocławski statt. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Pädagog/-innen und Leitungspersonen von Kindergärten und Schulen aus Wrocław und Umgebung. Das Team der Landesstelle Nachbarsprachen folgt der Einladung der Veranstalter, der Stadtentwicklungsgesellschaft Wrocław, der Europäischen Kommission, der Universität Breslau und dem Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Wrocław, und wird die Arbeit der LaNa, die entwickelten Spiel- und Lernmaterialien und die Ausstellung „Nachbar?Sprache! Geschichten aus der Grenzregion“ in der Hauptstadt Niederschlesiens (Dolny Śląsk) präsentieren.
Am 07.03.2018 stellen sich den Besucher/-innen vor allem regionale und internationale Bildungseinrichtungen und interkulturelle Projekte für den Kita- und Schulbereich vor. LaNa auf Bildungsmesse in Wrocław weiterlesen

Bildung? Grenzenlos in der deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländerregion!

Unter diesem Motto lädt die Stadt Zittau gemeinsam mit ihrer tschechischen Partnerstadt Liberec am 14.03.2018 zu einer trinationalen Konferenz in das Zittauer Rathaus ein. Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft der beiden Oberbürgermeister Thomas Zenker und Tibor Batthyány  und widmet sich dem Thema Nachbarsprache von Anfang an: WOZU? WESHALB? WARUM? Förderung der Mehrsprachigkeit in Kindertagesstätten und Grundschulen.
Die LaNa sprach darüber mit dem Zittauer Oberbürgermeister Thomas Zenker:

Herr Oberbürgermeister, Zittau als Stadt am Dreiländerpunkt kann auf langjährige Erfahrungen und viele gute Beispiele grenzüberschreitender Zusammenarbeit mit ihren polnischen und tschechischen Nachbarn verweisen. Warum legen Sie mit der Konferenz so dezidiert einen besonderen Fokus auf das Thema grenzüberschreitender Bildung und welche Ziele verbinden Sie damit?

Besuch des Bundespräsidenten in Zittau, 2016

Zittau muss mit seiner Grenznähe arbeiten und nicht dagegen. Unsere Einwohner und die der gesamten Grenzregion sorgen für bessere Chancen ihrer Kinder, wenn sie Ihnen die Gelegenheit geben, unsere Nachbarn, ihre Kultur und Denkweise zu verstehen und das im Wortsinn – Der Schlüssel dazu ist die Sprache. Wir haben viele Gemeinsamkeiten mit unseren Nachbarn, aber es gibt auch Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung und der Europäischen Öffnung noch viel Unwissen und Kommunikationshemmnisse. Explizit damit schmälern wir unsere Chancen, das Dreiländereck zu  einem echten gemeinsamen Kultur- und Wirtschaftsraum zu entwickeln. Bildung? Grenzenlos in der deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländerregion! weiterlesen

Integrative Kita Marieney prominent im Netz

Foto: Integrative Kita Marieney

Seit Oktober präsentiert sich wieder eine neue Kita auf der Startseite der Nachbarsprachplattform www.nachbarsprachen-sachsen.eu. Die Integrative Kindertagesstätte Marieney im Vogtlandkreis ist eine der aktuell ca. 55 aktiven Kindertageseinrichtungen der sächsischen Grenzregion, die Angebote der frühen nachbarsprachigen Bildung unterbreiten. Wie ermöglicht die Kita Marieney eine regelmäßige muttersprachliche Unterstützung in der Kita? Wie gestaltet die Kita gegenseitige Besuche zusammen mit der Partnereinrichtung im tschechischen Nový Kostel? An welchen Programmen beteiligt sich die Kita aktuell, um die Arbeit mit der Nachbarsprache Tschechisch in ihrer Einrichtung umzusetzen? Diese und andere Fragen beantwortet die Kita Marieney in ihrem kurzen Portrait auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu. Mehr Informationen vermittelt auch der Steckbrief der Einrichtung in der Kita-Landkarte auf der Nachbarsprachplattform. Integrative Kita Marieney prominent im Netz weiterlesen

LaNa-Fachtagung am 19.10.2016 in Oelsnitz – „heiße“ Vorbereitungsphase beginnt!

Ansicht Flyer FachtagungDie frühe nachbarsprachige Bildung am Übergang von der Kita zur Grundschule im Grenzraum von Sachsen wird am 19. Oktober 2016 in Oelsnitz „unter die Lupe“ genommen. Die Landesstelle Nachbarsprachen freut sich auf einen informativen und gewinnbringenden Austausch mit den bereits über 100 angemeldeten Teilnehmenden dieser Fachtagung, darunter Vertretende der Landkreise und Kommunen der sächsischen Grenzregionen, Kita-Träger und -Leitungspersonal, pädagogische Fachkräfte aus Kita und Grundschule sowie regionale und überregionale Vertretende aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung. LaNa-Fachtagung am 19.10.2016 in Oelsnitz – „heiße“ Vorbereitungsphase beginnt! weiterlesen

Erste Aufrufe zur Einreichung von regulären Projektanträgen im KP INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020

Logo Interreg Polen-SachsenEntsprechend dem vom Begleitausschuss (BA) bestätigten Zeitplan für das Gemeinsame Sekretariat KP INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020, wurden die ersten Aufrufe (Calls) zur Einreichung von regulären Projektanträgen geöffnet. Die Auswahl der Projekte erfolgt in sog. geschlossenen Aufrufen (Wettbewerben), die laut der Entscheidung des BA befristet, thematisch und finanziell begrenzt sind.

Erste Aufrufe zur Einreichung von regulären Projektanträgen im KP INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 weiterlesen

Kooperationsprogramm INTERREG Polen – Sachsen 2014 – 2020

Logo Interreg Polen-SachsenGemäß der Entscheidung, die während der ersten Sitzung des Begleitausschusses im Kooperationsprogramm INTERREG Polen – Sachsen 2014-2020 am 8. Juli 2015 in Görlitz getroffen wurde, werden erste Aufrufe zur Einreichung von Projektanträgen für reguläre Projekte am Ende des Jahres 2015 und am Anfang des Jahres 2016 durchgeführt.

Kooperationsprogramm INTERREG Polen – Sachsen 2014 – 2020 weiterlesen