Neues Jahr, neues Förderglück für Kitas: Kind trifft Dziecko!

Liebe Kitas in Sachsen, lassen Sie sich mitnehmen auf eine kleine grenzüberschreitende Projektreise: Stellen Sie sich vor, Sie und Ihre betreuten Kinder tauschen sich Briefe zum neuen Jahr mit einer Einrichtung im Nachbarland aus. Ihre Schützlinge freuen sich über selbstgebastelte Kunstwerke und nette Zeilen der benachbarten Kita. Im Gegenzug haben Sie Fotos zur aktuellen Themenwoche in einem Buch zusammengefasst und als Anregung in die Post gegeben. Zu Fasching laden Sie Ihre Partner-Kita zu einem Online-Faschingstanz ein, erläutern die Verkleidungstraditionen und senden einen nachbarsprachigen Wintergruß aus der Materialsammlung „Mit Biedronka, Maus und Žába“ „über den Bildschirm“. Für den Sommer bereiten Sie sich gemeinsam mit dem Team der befreundeten Kita auf einen gemeinsamen Ausflug in den Tierpark nahe der Ländergrenze vor. Auch hier sind digitale Treffen über den Computer ein willkommenes Hilfsmittel. Ihre Teams gehen auf Tuchfühlung und gestalten einen bunten Tag für Groß und Klein…Klingt toll?

So oder so ähnlich kann sich auch Ihre grenzüberschreitende Projektreise erzählen lassen. Die LaNa ermutigt Sie dazu, den Elan des Jahresanfangs zu nutzen und Ihre eigenen grenzüberschreitenden Ideen gemeinsam mit Ihren Partnern im Nachbarland zu spinnen und 2022 in die Tat umzusetzen.

Sächsisch-polnische (Teil-) Vorhaben können dabei mit bis zu 1.000 EUR Projektförderung unterstützt werden.

Wie geht so eine Förderung ganz unkompliziert?

Mit dem Förderprogramm „Kind trifft Dziecko“ des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes (DPJW)! Anträge sind fortlaufend und mit Hilfe eines vereinfachten Anmeldeformulars bei der LaNa als Zentralstelle des DPJW für sächsische Kitas möglich. Das Team der LaNa begleitet Sie dabei gern von der Antragstellung bis zur Abrechnung. Auch in diesem Jahr können Sie von den vielen praktischen pandemiebedingten Neuerungen aus 2021 profitieren:

  • Projekte können vollständig online oder hybrid geplant und umgesetzt werden.
  • Die Anschaffung von digitaler Technik wird gefördert, dazu zählen Laptops, Tablets, Headsets.
  • Kosten für den Zugang zu/ Lizenzen für Internettools, die Kommunikation und Onlinearbeit ermöglichen, werden gefördert.
  • Preise und Werbematerialien werden bezuschusst.
  • Honorare für die Projektkoordination werden anteilig gefördert.
  • Der Eigenanteil von 10% des Gesamtbudgets ist auch durch Sachleistungen oder ehrenamtliche Arbeit nachweisbar.

Ganz aktuell profitieren zum Beispiel das Schlumpfenhaus in Deschka und seine Partner-Kita in Pieńsk sowie die Vorschul- und Hortkinder der DPFA Regenbogen in Görlitz gemeinsam mit der Zgorzelecer DPFA-Einrichtung „Tȩcza“ von einer solchen Projektförderung mit „Kind trifft Dziecko“.

Ihre Kita kann die nächste sein! Kontaktieren Sie uns gern und wir unterstützen Sie bei Ihren Vorhaben und Begegnungen mit der Partner-Kita in Polen.

Hinweis für deutsch-tschechische Vorhaben

Für deutsch-tschechische Kita-Aktivitäten lohnt übrigens z. B. ein Blick auf die Fördermöglichkeiten des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Anträge für 2022 können Sie derzeit u. a. über die Programme ReStart II und Auf geht’s! stellen.

Die LaNa hält Sie auch 2022 gern weiter auf dem Laufenden und informiert Sie rund um das Thema grenzüberschreitender Kita-Partnerschaften auch über diesen Blog. Schauen Sie auch auf die Nachbarsprachplattform: Im Online-Wegweiser NiKiS gibt es eine ganze Themenseite mit vielen Ideen, praktischen Tipps, Beispielen guter Praxis und Materialien.

Bei Fragen und Unterstützungsbedarf sprechen Sie uns gern an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.