Neues in der Nachbarsprachbibliothek

Layout des BilderwörterbuchesImmer wieder gibt es Neuigkeiten in der Nachbarsprachbibliothek. Heute stellen wir Mein Bilderwörterbuch: Suchen – Finden, Erkennen – Benennen vor. Diese Publikation von Ahmet Çeli und Martina Ducqué ist im Anadolu Verlag erschienen. Es ist als zweisprachiges Buch angelegt und neben anderen Sprachen auch in deutsch-polnisch erhältlich.
Die alltäglichen Lebenswelten der Kinder mit ihrer Familie werden in Wimmelbildern dargestellt (z.B. Meine Kleidung, Das bin ich, Im Zoo). Eingerahmt werden die Illustrationen durch den zu erwerbenden Wortschatz. Die Grundlage für die Auswahl der mehrsprachigen Begriffe ist der Schriftspracherwerb, den ein Kind bis zur 2. Klasse erreicht haben sollte.

Das Buch liefert die Sprach- und Sprechanlässe durch das gemeinsame Suchen-Finden, Erkennen-Benennen und ermöglicht somit ein spielerisches und spaßbetontes Erlernen einer weiteren Sprache. Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte haben hier die Möglichkeit, die Neugierde und die Freude am Sprechen des Kindes durch „offene Fragen“ zu unterstützen. Diese sind auf den Doppelseiten, nach Alter sortiert, zu finden. Das Erlernen der Sprache soll dem Kind Freude bereiten, indem es immer wieder neue Details durch die zielführenden Fragestellungen entdecken kann und sie in einen Zusammenhang bringt. Durch die Wiederholung wird der Wortschatz gefestigt. Unterstützend ist dem Buch eine Hör-CD beigelegt. Außerdem sind auch passende Erzählposter sowie ein Begleitheft mit didaktischen Hinweisen zum Umgang mit den Medien beim Verlag erhältlich.

Die LaNa findet: Eine sinnvolle Investition für gemischtsprachige Kindergruppen oder in Kitas mit Nachbarsprachangeboten. Auch wenn die Kita-Fachkräfte oder die Eltern kein Basiswissen Polnisch haben, so können die Kinder, in deren Elternhaus die Nachbarsprache gesprochen wird bzw. diejenigen Kinder, die Polnisch in der Kita erlernen, bei der Aussprache behilflich sein. Dank der Hör-CD kann die korrekte Aussprache überprüft werden. Und, es ist auch für das Tschechische adaptierbar.

Weitere Materialien für das frühe Lernen der Nachbarsprachen gibt es in der Nachbarsprachbibliothek auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu. Wir informieren regelmäßig in unserem Blog über Neuerscheinungen. Sie wollen uns auf weitere Veröffentlichungen rund um das Thema frühe nachbarsprachige Bildung aufmerksam machen? Dann sprechen Sie uns gern an! Wir freuen über Ihre Rückmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.