Nachbarsprach-Kitas aufgepasst: Gute Praxis wird belohnt

Mädchen in Sprechblase halten TafelSie sind eine aktive Nachbarsprach-Kita in Sachsen? Sie haben beispielsweise Erfahrungen mit bilingualen Kolleginnen und Kollegen aus Polen oder Tschechien und können berichten, wie der gemeinsame Arbeitsalltag organisiert ist? Oder Sie können vermitteln, wie die  Kinder das „Bad“ in der Nachbarsprache Polnisch bzw. Tschechisch erleben bzw. wie die nachbarsprachliche Vielfalt und das Miteinander der Kulturen in Ihrer Einrichtung sicht- und erlebbar ist? Oder nutzen Sie vielleicht interessante Methoden für gemeinsame Aktivitäten mit Kindern, Eltern und/oder Pädagoginnen aus dem Nachbarland?
Dann stellen Sie Ihre Arbeit mit der Nachbarsprache am 12. Mai 2017 im Deutschen Hygienemuseum Dresden (DHMD) vor!

Im Rahmen des Fachtages „Ich sprech‘ Urdu, was sprichst du so?“ Mehrsprachigkeit in Sachsens Kitas sind sächsische Kindertagesstätten aufgerufen gelingende Beispiele pädagogischer Praxis in der frühen mehrsprachigen Bildung zu präsentieren. Unter den teilnehmenden Einrichtungen werden attraktive Preise für die pädagogische Arbeit verlost. Die detaillierte Ausschreibung, einen Vorgeschmack auf die Preise und weitere Informationen finden Sie auf der Nachbarsprachplattform zur Termindetailseite]. Um Interessenbekundung bis zum 31.12.2016 wird gebeten.

Der Fachtag „Ich sprech‘ Urdu, was sprichst du so?“ wird von der Sächsischen Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung (LaNa) und dem Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung an Sächsischen Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hygienemuseum Dresden organisiert. Er stellt die bewusste Förderung der Mehrsprachenkompetenz für alle Kinder ab der Kita in den Mittelpunkt. Dabei werden Praxis-Themen fokussiert, wie gelebte Wertschätzung aller Sprachen in Verbindung mit dem Erleben anderer Kulturen in der Kita, bewusst gestaltete Begegnungen mit Kindern aus dem Nachbarland und  grenzüberschreitende Kita-Partnerschaften bis hin zur immersiven Vermittlung einer Zweitsprache durch muttersprachliches Personal in bilingualen Kitas.
Bei Fragen können Sie sich gern an das Team der LaNa wenden. Wir helfen Ihnen gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.