Kinder und Sprachen: Informative Webseite des Europarates vorgestellt

Was macht Sprachelernen für kleine Kinder angenehm und inspirierend? Warum ist es sinnvoll, so früh wie möglich damit zu beginnen Kinder an andere Sprachen heranzuführen? Wie lernen Kinder ab einem Alter von 3 Jahren Sprachen? Diese und andere Fragen finden Antworten auf der Webseite „Inspiring language learning in the early years“ des Zentrums für moderne Sprachen des Europarates (ECML).

Diese Website ist reich gefüllt mit Informationen und praktischen Strategien u.a. für Sie als PädagogInnen im Vorschulbereich. Sie soll Ihnen Unterstützung dabei sein, Ihre Kinder bei der Entwicklung ihrer sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen zu begleiten und zu fördern. Das ECML geht auf die verschiedenen Sprachen der Kinder ein, die ihnen zu Hause, in der Einrichtung und in der Gesellschaft begegnen, damit sie sich erfolgreich mit sprachlicher und kultureller Vielfalt auseinandersetzen können.

Außerdem wird grundlegendes Wissen vermittelt, warum das frühe Sprachenlernen im Kontext von mehrsprachigen Gruppen oder Klassenzimmern Vorteile bringt. Ein umfangreicher Fundus an praktischen Materialien und inspirierenden Geschichten  steht u.a. für die Altersgruppe der 3-6-jährigen zur Verfügung.

Die Webseite sowie die Materialien stehen Ihnen in englischer Sprache zur Verfügung und sind ebenso eine Inspiration für die Heranführung an die Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch ab dem Kindergarten. Hier finden Sie Variationen bereits bekannter Impulse, die Sie von Biedronka, Maus und Źába auch aus den sächsischen Kitas kennen, wie zum Beispiel die Gestaltung von mehrsprachigen Leseecken oder das Projekt „Komm ich zeig dir meine Welt“. Es gibt aber auch neue pfiffige Ideen, Spiele und Buchempfehlungen, wie (Nachbar)Sprache in der Kita erlebbar wird: Die Welt der Vornamen erkunden, eine Sprachenecke im Gruppenraum gestalten, das „Hungrige Monster besiegen“ sind drei Beispiele von vielen. Klingt spannend? Finden wir auch.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.ecml.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.