Wie schön wäre es…

…das bevorstehende Osterfest mit unseren Nachbarn in Polen und Tschechien gemeinsam zu feiern. Die Zeiten stehen immer noch unter einem besonderen Schirm und erlauben dieses fröhliche Miteinander nicht. Aber: Ostern ist und bleibt ein Fest der Freude und Hoffnung, der Zuversicht und des Neubeginns! Das sollten wir alle uns nicht nehmen lassen. Das Team der LaNa ermuntert Sie als PädagogInnen und euch, liebe Kinder, dennoch mit Freude und Neugier in das bevorstehende Osterfest zu gehen. Vielleicht gelingt es uns, mit dieser Neugier gerade jetzt auch auf die österlichen Bräuche und Traditionen der Nachbarn zu schauen:

Was hat es mit den Osterruten in Tschechien auf sich? Warum kann es sein, dass man am Ostermontag in Polen auch ohne Dusche nass wird? Suchen unsere Nachbarn eigentlich auch Ostereier oder glauben sie an den Osterhasen? So können wir unseren FreundInnen und PartnerInnen  im Nachbarland im Herzen nahe sein.

In der Johanniter Kita Wichtelhäusl in Deutschneudorf sind (üblicherweise) zum Osterfest immer die Kinder der Partnereinrichtung aus dem tschechischen Hora Svaté Kateřiny zu Gast: „Die tschechischen Kinder und PädagogInnen dürfen dann gemeinsam mit uns eintauchen in die sächsischen Osterbräuche, wie die Osternestsuche…“, berichtet Manuela Ullrich, Leiterin der Deutschneudorfer Kita. Ein besonderer Höhepunkt sei immer der Besuch des Osterhasen, fährt sie fort.

Diesen fröhlichen Gesellen würden die tschechischen Kinder nämlich nur von den Erzählungen und Erlebnissen aus Deutschland kennen. Die Freude ist entsprechend bei allen Kindern groß, egal ob sie aus Tschechien oder Sachsen kommen. Wenn man in der Grenzregion lebt, sind einfach beide Kulturen erlebbar, können Gemeinsamkeiten festgestellt oder von so manch spannender Abweichung profitiert werden. Das sei ein wahrer Schatz, sagt Frau Ullrich. Dieses Jahr wird es leider auch im Wichtelhäusl anders sein zu Ostern. Aber die frohe Erinnerung macht Hoffnung und hält die Sehnsucht auf die Zeit nach der Krise lebendig „… und spätestens zum Nikolaus geht es dann kulturell wieder zum Nachbarn!“

Die LaNa dankt Frau Ullrich für ihren fröhlichen O-Ton aus Deutschneudorf. Auch wir vom Team der LaNa wünschen Ihnen allen eine fröhliche Osterzeit. Mögen auch Sie hoffnungsvoll und gesund bleiben. In diesem Sinne sagen wir „Frohe Ostern, wiesołych Świąt Wielkanocnych und veselé Velikonoce!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.