Direkt zum Inhalt springen
Mehr Informationen
  • Gemeinsam zur Nachbarsprache

    Gemeinsam zur Nachbarsprache

    Wir sind zu Hause an der Neisse. Im Deutsch-Polnischen Kinderhaus in Ostritz haben unsere Kinder die Möglichkeit der Begegnung - mit der polnischen Sprache und Kultur und auch mit polnischen Kindern. Vor kurzem haben wir zusammen einen Radausflug in den polnischen Nachbarort unternommen - so nehmen die Kinder uns Eltern beim Lernen mit. Unser Sohn Milan lernt inzwischen schon Polnisch in der Grundschule.
     

    Andrea Kretschmar, Ostritz

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    <p style="" text-align:"="">Andrea Kretschmar, Ostritz

  • Lernprozesse unterstützen

    Lernprozesse unterstützen

    Eine frühe mehrsprachige Bildung – in familiären und grenzüberschreitenden Kontexten – ist immer eine Chance, die man ergreifen sollte! Sie kann die Hirnaktivitäten eines jeden Menschen, seine sprachliche Gesamtbildung, seine grundsätzliche Flexibilität, seine interkulturellen Kompetenzen und nicht zuletzt auch seine berufliche Entwicklung positiv beeinflussen.

    Dr. Edgardis Garlin
    Zentrum für frühe Mehrsprachigkeit e. V.

Mit zwei Sprachen groß werden

Von klein auf mehrere Sprachen lernen zu können, ist eine große Chance für unsere Kinder. Kinder aus Familien, in denen die Eltern verschiedene Muttersprachen sprechen, wachsen ganz natürlich zweisprachig auf und profitieren davon oft ein Leben lang.

Nachbarsprachenlernen im Alltag

Sie leben in der Grenzregion zu Polen bzw. Tschechien? Gerade hier gibt es vielfältige Möglichkeiten der alltäglichen Begegnung mit einer der Nachbarsprachen Polnisch bzw. Tschechisch. Dies bietet eine gute Basis dafür, dass auch Ihr Kind mit zwei Sprachen aufwachsen kann.

Wir wollen Ihnen, liebe Eltern, Lust machen diese besondere Chance zu nutzen und Ihr Kind so früh wie möglich an Sprache und Kultur unserer Nachbarn heranzuführen.

Informieren Sie sich,

  • warum der Frühstart in das Nachbarsprachenlernen gut für die Entwicklung Ihres Kindes ist,
  • wie Kindereinrichtungen (Kitas) arbeiten, um das Nachbarsprachenlernen der Kinder zu fördern,
  • wie und wo das Nachbarsprachenlernen in der Grundschule fortgesetzt werden kann.
     

Um Sie dabei zu unterstützen Ihr Kind bestmöglich auf dem Weg zur Nachbarsprache von Anfang an zu begleiten, finden Sie darüber hinaus

Hören Sie dazu auch einen kurzen Hörbeitrag von Regina Förster im Figarino / mdr Kultur in der Kita Sonnenschein, Klingenthal: