Direkt zum Inhalt springen
Mehr Informationen

Mai - maj - květen

Cześć und hallo! Der fünfte Monat des Jahres hat Einzug gehalten und alles grünt und blüht. Mein kleiner Freund, das Kälbchen Jakub, darf endlich auf die Weide und das saftige grüne Gras probieren. Und auch sonst ist viel los in der Natur. Deswegen möchte ich Sie in diesem Monat mit einem besonderen Symboltier der Polen vertraut machen: dem Storch. Außerdem hat mir mein tschechischer Freund Žába spannende Kurzfilme gezeigt, die ich Ihnen auf keinen Fall vorenthalten will. Und wenn wir schon mal unterwegs sind, möchte ich Sie zu den Ritterspielen auf Zamek Kliczków (Schloss Klitschdorf) einladen. Zu dem Thema habe ich Ihnen auch eine tolle Malvorlage herausgesucht, die Sie gern in Ihrem Nachbarsprachkoffer ergänzen können.

 

Hier nochmal im Überblick, was ich mit Ihnen im Mai alles vorhabe:

Auf geht’s in den Wonnemonat Mai!


Lassen Sie uns den Storch kennenlernen!

Im Buch „Polen, da fahr‘ ich hin! 10 gute Gründe“ habe ich etwas Spannendes vom Symboltier der Polen gelesen: dem Storch. Dank der vielen eiszeitlichen Seen und den Sümpfen und Wiesen, lassen sich die Störche gern bei uns zum Rasten nieder, bevor ihre jährliche Reise weitergeht. Lesen Sie weiter: alle Informationen zum Buch bekommen Sie in der Materialbibliothek der LaNa.

Speziell für Kinder gibt es eine tolle Website der Naturschutzjugend NAJU. Hier können sie Storch Arthur auf seiner Reise in den Süden begleiten und dabei unter anderem bei uns in Polen Halt machen. Dort erfährt man nicht nur mehr über mein Land, was auch „Land der Störche“ genannt wird. Außerdem gibt es ein tolles Gericht zu entdecken und Arthur lernt die kleine Polin Zofia kennen. Diese Seite ist einen Besuch wert!

Und das ist noch nicht alles! Juli Zeh hat vor einigen Jahren einen interessanten Bericht über die Masuren geschrieben, der vor allem für große Leserinnen und Leser geeignet ist. Sie hat das polnische Storchendorf Zywkowo besucht und berichtet über ihre Eindrücke. (Foto: Peter Hirth)

Etwas zum Hören und Aufsagen über den Storch gibt es im Arbeitsbuch „Zabawy z językiem polskim II - Wir spielen Polnisch II“, welches Sie ebenfalls in der Materialbibliothek der LaNa finden. Daraus entnommen habe ich für Sie einen kurzen Reim, den Sie sich direkt anhören können. Ergänzen Sie den Reim in ausgedruckter Form gern in Ihrem Nachbarsprachkoffer und setzen Sie ihn zum Beispiel bei Nachbarsprachbegegnungen ein.

Ein ganz besonderer Tipp kommt in diesem Monat von meinem Freund Žába. Er hat in einem Blogbeitrag der LaNa im Juli 2015 von einem Umweltschutzprojekt mit Hurvínek und Spejbl gehört – seinen zwei tschechischen Marionettenfreunden. In diesem geht es darum, Kinder für den Umweltschutz zu sensibilisieren. In fünf Kurzfilmen unter dem Titel „Hurvínkovy cesty do přírody" (Hurvínek’s Reisen in die Natur) werden unter anderem bedrohte Tierarten beobachtet. Neben den Filmen gibt es auch tolle Arbeitsmaterialien zum Thema, die Sie keinesfalls verpassen sollten. Žába jedenfalls hat direkt Frühlingsgefühle für den hellen Wiesenknopf-Ameisenbläuling mit seinen schönen Schmetterlingsflügeln entwickelt und hofft, bald einen im Gras anzutreffen.

nach oben

Packen Sie Ihren Nachbarsprachkoffer!

Hören Sie das? Das Schwertgeklapper kommt aus der Burg, die hinter dem stattlichen Ritter auf seinem Pferd steht. Diese tolle Malvorlage wurde im Rahmen eines Programms zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik zur Verfügung gestellt. Sie können die Vorlage gern in Ihren Nachbarsprachkoffer packen. Echte Ritter und Burgfräulein werden sie mit Freuden ausmalen!

Nun aber flink die Rüstung angelegt und auf nach Kliczków. Dort finden alljährlich das Majówka Rycerska – ein Maiwochenende mit Rittern – auf Zamek Kliczków statt. Neben Ritterturnieren, Wettbewerben und Vorführungen, findet auf dem Kwisa (dem Fluß Queis) eine Schlauchbootfahrt statt – zu der es sich aber empfiehlt, die schwere Rüstung abzunehmen. Für große und kleine Gäste wird das bestimmt ein spannender Ausflug in die alte Zeit der Drachen, Prinzessinnen, Ritter und Zauberer. Mit dem Auto fahren Sie von Görlitz aus circa eine Autostunde. (Foto: www.kliczkow.com)

nach oben

Füllen Sie Ihre (Nachbarsprach-)Wortschatztruhe!

Hoffentlich hat sich beim Ritterturnier niemand verletzt! Wenn es Ihnen doch mal schlecht gehen sollte, ist es hilfreich, Redewendungen zum Thema 1. Hilfe, Arzt, Polizei zu kennen. Ich habe Ihnen welche herausgesucht, die Sie spielend leicht lesen, hören, nachsprechen und lernen können.

Diese Formulierung ist besonders nützlich:

 

     Bitte rufen Sie einen Arzt an!

 

   Proszę zadzwonić po lekarza! [Proschä sadswonitsch po lekarscha!]

 

  Prosím zavolejte lékaře! [Proßim zavolejte lekarsche!]

nach oben

Machen Sie mit beim LaNa-Gewinnspiel 2017!

Wenn Sie beim Gewinnspiel tolle Preise gewinnen wollen, erraten Sie einfach das Wort, das sich in folgendem Buchstabensalat versteckt: WOYZKOW

  • Der 1. Buchstabe des polnischen Wortes entspricht dem 10. Buchstaben des gesuchten Gewinnspiel-Lösungswortes.
  • Tipp: Gesucht wird ein Ort in Polen, in dem es mehr Flügel als Arme gibt und der Ihnen auf Ihrem Flug mit Storch Arthur begegnet ist.

nach oben