Direkt zum Inhalt springen
Mehr Informationen
  • Unsere Verantwortung

    Unsere Verantwortung

    Gelingende nachbarsprachige Bildung in Sachsens Kitas braucht ein ganzes Netzwerk engagierter Akteure, die gemeinsam an einem Strang ziehen - Eltern, Kita-Fachkräfte, Einrichtungsträger und Kommunen ebenso wie Wissenschaft, Politik und Verwaltung.
     

    Dr. Stephan Meyer (MdL)
    Vorsitzender des Expertenbeirates
    „Frühe nachbarsprachige Bildung in Sachsen“

     

  • Unser Bildungsauftrag

    Unser Bildungsauftrag

    Individuelle aber auch gesellschaftliche Mehrsprachigkeit sind die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Der Erwerb von Sprachkenntnissen ist nicht mehr länger eine akademische Frage, sondern ein essentieller Bildungsauftrag für jeden. Das Nachbarsprachenlernen in Grenzregionen ist hier eine große  Chance und sollte im Mittelpunkt der Bildungspolitik stehen. 


    Dr. Thomas Vogel
    Europa-Universität Viadrina

Gemeinsam im Netzwerk

Intension und Zielsetzung ist es, gemeinsam mit allen relevanten Akteuren – von den Kitas, den Einrichtungsträgern und Kommunen über die Euroregionen bis hin zur Wissenschaft, Landespolitik und -verwaltung - ein wissenschaftlich fundiertes und auf die Besonderheiten des sächsischen Grenzraumes abgestimmtes Konzept für die frühe nachbarsprachige Bildung sowie entsprechende Instrumente zur Umsetzung in der Kita-Praxis zu entwickeln.

Unser Angebot für Sie:

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben sich ausführlicher mit unserer Netzwerkarbeit zu befassen, haben wir speziell für Sie Informationen zusammengestellt.

 

Engagieren auch Sie sich mit uns für das Nachbarsprachenlernen von Anfang an!

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!