Praxisluft in der LaNa geschnuppert – Schülerpraktikant erzählt

Hi! Ich bin Luca Roscher und besuche die 10. Klasse am Joliot Curie-Gymnasium in Görlitz. Ich habe in den letzten Tagen einen Teil meines Schülerpraktikums in der Sächsischen Landesstelle für nachbarsprachige Bildung absolviert. In diesen 4 Tagen habe ich viele Aufgaben innerhalb der LaNa übernommen, am umfangreichsten war dabei das Sortieren der Materialbibliothek. Hierbei sollte ich eine vielfältige Liste an Materialien ergänzen und überprüfen. Das Nachforschen und das selbstständige Arbeiten haben mir bei dieser Aufgabe besonders Spaß gemacht und es war toll, den ständigen Fortschritt zu sehen, den man beim Arbeiten machen konnte.

Das waren meine Aufgaben

Zudem sollte ich eine Übersicht von Kitas aktualisieren, die frühe nachbarsprachige Bildung in ihren Einrichtungenanbieten. Hierbei war es für mich spannend zu sehen, wie viele Kindertagesstätten bereits solche Angebote haben. Ich kam erst auf dem Gymnasium in Berührung mit meiner Nachbarsprache Polnisch und es fiel mir deswegen schwer, die Sprache zu lernen. Gerade wir als Oberlausitzer, die so nah an der Grenze leben, sollten uns zumindest ein wenig mit unseren Nachbarsprachen beschäftigen, so wie es unsere Nachbarn in Polen und Tschechien bereits tun. Deswegen wurde mir klar, dass es für kleine Kinder extrem wichtig ist mit diesen Sprachen in Berührung zu kommen, um direkt eine Motivation für das Lernen dieser, von klein auf, zu bekommen.

Das sind meine Eindrücke

Am interessantesten war es jedoch, die LaNa erstmal richtig kennen zu lernen, da ich vorher von dieser Einrichtung fast noch nie gehört hatte. Es war spannend zu sehen, wie vielseitig die Arbeit bei der LaNa ist und wie viele Dinge man hier außerhalb von typischen Verwaltungsaufgaben machen kann. Egal ob ich selbst gearbeitet habe oder zusammen mit einer der netten Kolleginnen, ich hatte immer etwas zu tun und jede Aufgabe hatte einen gewissen Anspruch, mit dem ich vorher nicht gerechnet hatte.

Ich freue mich nun auf mein restliches Schülerpraktikum bei der Abteilung Strukturwandel, Wirtschaftsförderung und internationale Beziehungen und bedanke mich bei den tollen Kolleginnen für die interessanten Einblicke in ihre Arbeit bei der LaNa.

Wir, vom LaNa-Team, danken Luca Roscher für sein Interesse an unserer Arbeit und für die tatkräftige Unterstützung. Für die weitere schulische Laufbahn wünschen wir ihm alles erdenklich Gute, weiterer wertvolle Berührungspunkte mit der Nachbarsprache und viel Erfolg beim Schulabschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert