Ausstellung, Ausstellung, du musst wandern…

…und zwar am besten von einer Veranstaltung zur nächsten Einrichtung. Gemeint ist die Ausstellung „Nachbar?Sprache! – Geschichten aus der Grenzregion“. Die Ausstellung zeigt Menschen vom Schüler bis zur Seniorin aus den sächsischen Grenzregionen. Sie ist in Kooperation der Landesstelle Nachbarsprachen mit der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO) entstanden und seither regional und auch grenzüberschreitend unterwegs. Zuletzt hat sie Station in einem  deutsch-tschechischen Gymnasium in Pirna gemacht. Hier war sie Bestandteil der Projekttage. Die Schulmanagerin Frau Walther und Felix Häring berichten, wie die Ausstellung genutzt wurde:

Projekttage mit der Ausstellung in der Schule

Vom 16.05. bis zum 30.05.2022 war die Wanderausstellung „Nachbar? Sprache! – Geschichten aus der Grenzregion“ bei uns im Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna zu Gast. Die Geschichten sollten den Schülerinnen und Schülern Mut machen, andere Sprachen und Kulturen kennenzulernen und Interesse an einer neuen und geografisch ganz nahen Sprache zu wecken. Die LaNa stellt mit der Ausstellung Menschen und ihre Motive vor, die sich in der Grenzregion Sachsen-Polen-Tschechien die jeweils andere Sprache erschlossen bzw. sich der Kultur geöffnet haben. Wir haben dabei z. B. erfahren, dass der Drittklässler Lennart aus Zittau seit der Kindergartenzeit die tschechische Sprache erlernt, um sich als zukünftiger Fußballprofi auch in anderen Sprachen unterhalten zu können und anderen Kulturen näher zu sein. Sein Motto ist: „Fußballer sollten Fremdsprachen können!“.

Die Wanderausstellung war Teil der Projekttage und des Zukunftsfestes „Schillernde Zukunft“. In diesem Rahmen bekam das Schiller-Gymnasium Unterstützung von Felix Häring, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Deutsch-Tschechischen Jugendforums, der eine Arbeitsgruppe leitete. Auch Felix Häring ist aufgrund seines grenzüberschreitenden Engagements bereits von der LaNa porträtiert worden. Die 10 Schüler zwischen sechster und zehnter Klasse beschäftigten sich in der AG mit den Sehenswürdigkeiten der Region auf beiden Seiten der Grenze. Dazu erstellten sie nach dem Vorbild der Fernsehshow „Wer wird Millionär“ eine eigene Version für die Sächsisch-Böhmische Schweiz mit dem Titel „Wer wird Sandsteinkenner“ und ein Plakat zur visuellen Ausarbeitung. Auf dem Zukunftsfest fand die Arbeit der Gruppe großen Zuspruch. Felix Häring dazu: „Ich freue mich, mit dem Schiller-Gymnasium eine renommierte Institution im Deutsch-Tschechischen Raum unterstützen zu dürfen und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Die Schülerschaft lebt merklich die deutsch-tschechische Freundschaft und es hat mir hier sehr viel Freude bereitet.“

Wir danken dem Friedrich-Schiller-Gymnasium und Felix Häring für diesen Beitrag.

Sie haben Interesse an der Ausleihe der Ausstellung?

Die Ausstellung kann auch an anderen Orten gezeigt werden. Planen Sie z.B. eine Veranstaltung? Oder wollen Sie Ihre Räumlichkeiten mit Publikumsverkehr bereichern und aktuelle regionale Themen präsentieren? Vielleicht haben Sie KooperationspartnerInnen, die im Bereich der nachbarsprachigen Bildung arbeiten? Wir empfehlen Ihnen die Wanderausstellung einzubeziehen! Erfahren Sie noch mehr zum Ausstellungsinventar und zur Ausstellung allgemein auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu/ausstellung. Die Ausleihe der Ausstellungsmaterialien ist kostenlos.

Weitere Geschichten aus der Grenzregion?

Mehr Menschen und ihre persönlichen Geschichten aus der sächsisch-polnisch-tschechischen Grenzregion stellen wir Ihnen regelmäßig über den Blog der LaNa in der Kategorie „Portraits“ vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.