Das sollten Sie Ihren Eltern sagen!

… liebe Kitas in den sächsischen Grenzregionen zu Polen und Tschechien: Sind die Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch in Ihren Tagesabläufen präsent? Haben Sie vielleicht eine Partnerschaft mit einer Kita im Nachbarland? Oder haben Sie Interesse daran, die Nachbarsprachen und die Kultur Polens oder Tschechiens spielerisch in Ihren Kita-Alltag zu integrieren? Wie stehen Ihre Eltern dazu? Gibt es Fragen oder Wünsche aus den Familien zum Thema Heranführung an Polnisch oder Tschechisch in Ihrer Kita?

Holen Sie Ihre Familien mit ins Boot!

Egal, ob das Thema bereits ein fester Bestandteil in Ihrer Einrichtung und für alle Kinder und Ihr Team erlebbar ist oder ob Sie sich ganz neu auf den Weg mit Nachbarsprache von Anfang an in Ihrer Kita begeben, auch die Familien Ihrer Schützlinge wollen mit ins Boot geholt werden. Häufig stellen sich seitens der Eltern Fragen, wenn in der Kita weitere Sprachen eine Rolle im Tagesablauf spielen: Warum soll unser Kind mehrsprachig aufwachsen? Was ist gemeint mit früher nachbarsprachiger Bildung? Wie wird das in der Kita umgesetzt? Wir sprechen gar kein Polnisch/Tschechisch, wie können wir unser Kind da überhaupt begleiten? Oft ist für diese tiefgründigen Fragen zu wenig Raum im Kita-Alltag bzw. das Tür-und-Angel-Gespräch nicht ausreichend!

Unterstützung bringt der Eltern-Ratgeber zum Thema Nachbarsprachen in Kitas in Sachsen.

Die  Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung hat im vergangenen Herbst einen Online-Eltern-Ratgeber veröffentlicht, der genau diese und andere Fragen Ihrer Elternschaft beantwortet. U.a. zeigen viele Beispiele aus der Kita-Praxis, wie Einrichtungen mit den Nachbarsprachen arbeiten und welchen Vorteil es für die Kinder und das Aufwachsen nahe der Grenze zu Polen und Tschechien bringt. Ebenso kommen Menschen unterschiedlicher Kontexte aus der Grenzregion zu Wort, die sich der Kultur und Sprache der Nachbarn geöffnet haben.

Der Eltern-Ratgeber unterstützt Sie als Kitas dabei, die Eltern an das Thema „Mehrsprachig aufwachsen ab der Kita in der sächsischen Grenzregion“ heranzuführen.       

Empfehlen Sie den Eltern-Ratgeber Ihren Familien!

Der Eltern-Ratgeber steht Ihnen und Ihrer Elternschaft dreisprachig als vielseitiges Informationsmedium online zur Verfügung:

Deutsche Versionhttps://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/eltern
Polnische Versionhttps://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/rodzice
Tschechische Versionhttps://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/rodice

Sie können über mehrere Wege gezielt auf das Angebot des online Eltern-Ratgebers aufmerksam machen:

  • Nutzen Sie gern unseren Informationsflyer und legen ihn in Ihrer Kita aus oder geben ihn als Elternpost über die Fächer der Kinder mit nach Hause. Der Eltern-Flyer steht Ihnen kostenfrei in geeigneter Druckvorlage (bunt oder schwarz-weiß) in allen drei Sprachen auf dem online-Wegweiser NiKiS (Startseite – Wie können Eltern mitgenommen werden?) zur Verfügung: Einfach anklicken, herunterladen, ausdrucken und verteilen.
    • Nutzen Sie gern unseren Aushang für Eltern. Dieser steht Ihnen als dreisprachige Version im Format A4 ebenfalls kostenfrei auf NiKiS zur Verfügung. Auch hier gilt: Einfach anklicken, herunterladen, ausdrucken und aushängen.
    • Sprechen Sie gern Ihren Elternbeirat an.
    • Nutzen Sie beispielsweise auch gern die digitalen Materialien zum Eltern-Ratgeber für eine Elterninformation per E-Mail.
    • Verlinken Sie gern den Elternratgeber auf der Homepage Ihrer Kita oder Ihres Kita-Trägers.
    • u.v.a.m.

    Die LaNa freut sich, wenn Sie die zur Verfügung stehenden Materialien nutzen und Ihre Elternschaft über den neuen Eltern-Ratgeber informieren. Für weitere Fragen wenden Sie sich gern an das Team der LaNa. Ebenso freuen wir uns, wenn der Eltern-Ratgeber auch Dank Ihrer Verteilung Anklang findet. Bleiben Ihrerseits oder seitens der Eltern weitere Fragen zum Thema frühe nachbarsprachige Bildung ab der Kita unbeantwortet, so sind Hinweise und Rückmeldungen willkommen, um das Online-Angebot weiter zu entwickeln.

    Wer steckt hinter dem Eltern-Ratgeber?

    Die LaNa hat das Informationsmedium in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Facharbeitskreises „Frühe nachbarsprachige Bildung in Sachsen“ entwickelt. Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) ermöglichte die technische Umsetzung im Rahmen seiner Förderung der LaNa als „Leuchtturm des DPJW“.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert