Ostern in den Nachbarländern

Quelle: www.ytti.de/wp-content/uploads/Ostereier-bemalen-www.aktive-rentner.de-pixelio1.jpg
Quelle: www.ytti.de/wp-content/uploads/Ostereier-bemalen-www.aktive-rentner.de-pixelio1.jpg

Wissen Sie und Ihre Kinder, wie man in Polen und Tschechien Ostern feiert? Wie bei uns, gibt es auch in Tschechien das Osterei (kraslice). Die Mädchen bemalen die Eier am Ostermontag und schenken sie dann den Jungs. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Eier mit Naturmaterialien farblich zu gestalten: beispielsweise mit Bienenwachs, Grashalmen und Zwiebelschalen. Der Ostermontag ist auch in Tschechien ein Feiertag. Er heißt pomlázka, übersetzt bedeutet das Peitsche. Diese Bezeichnung stammt noch aus heidnischen Zeiten, wobei Krankheit und böse Geister ausgepeitscht werden sollten. Und wie feiern die Polen Ostern?

Da in Polen bis Ostern gefastet wird, gibt es am Ostersonntag ein reichhaltiges Buffet: Brot, Kuchen, Schinken, Wurst, Käse und Napfkuchen sind nur einige der Leckereien. Natürlich gibt es auch hier Eier. Sie stehen symbolisch für Wiedergeburt. Die Speisen für das österliche Festmahl werden vor dem Verzehr gesegnet. Ein Kirchenbesuch ist in Polen in vielen Familien fester Bestandteil des Festes. Planen Sie am Oster-Osterbrauch in Polenmontag einen Spaziergang ins polnische Nachbarland? Dann seien Sie auf der Hut! Denn an diesem Tag spritzen die Kinder alle mit Wasser voll – das ist die sogenannte Ostertaufe.

Gehen Sie doch mit Ihren Kindern mal auf Entdeckungstour. Probieren Sie verschiedene Bräuche aus, kochen oder backen Sie mit den Kindern Osterspezialitäten aus Polen oder Tschechien. Sehen die polnischen Ostereier anders aus als die, die Sie mit Ihren Kindern bemalt haben? Gibt es in einer tschechischen Bäckerei auch Osterbrot? Besprechen Sie gemeinsam mit den Kindern Bräuche und Traditionen. Vielleicht haben Sie Freunde in Tschechien oder Polen und können diese mit auf Entdeckungsreise nehmen.

Das LaNa-Team wünscht Ihnen und Ihren Kindern:
Frohe Ostern!  – Wesołych Świąt Wielkanocnych! – Veselé Velikonoce!

2 thoughts on “Ostern in den Nachbarländern”

  1. Hallo an das Team der Landesstelle Nachbarsprachen,
    wir sind eine zweisprachige Familie deutsch-polnisch, d.h. nicht nur sprachlich, sondern auch kulturell sind besonders Feiertage bei uns gemischt. Für die Kinder eine tolle Bereicherung. Der Ostermontagsbrauch in Polen, übrigens śmingus dyngus genannt, wird in der Familie meines Mannes generationsübergreifend gelebt, da kommt keiner trocken weg. Freue mich auf mehr „Schon gewusst!“ aus eurer Schatzkiste. Kann man euren Blog eigentlich als Newsletter beziehen? Oder wie kann ich mir die Beiträge als RSS automatisch ins Mailpostfach legen?

    1. Liebe Bloggerin,
      vielen Dank für den Kommentar zu unserem Blog-Beitrag „Ostern in den Nachbarländern“. Es klingt sehr spannend, wie in Ihrer deutsch-polnischen Familie die verschiedenen Ostertraditionen „gelebt“ werden.
      Zu Ihren Fragen: Unser Blog ist im März diesen Jahres gestartet und befindet sich noch in der Aufbauphase. In Kürze wird es möglich sein, den Blog sowohl als Newsletter zu beziehen als auch einen RSS-Feed einzurichten. Gern werden wir Sie darüber informieren.
      Bis dahin weiterhin viel Spaß beim Stöbern in unserem Blog.
      Viele Grüße aus der Landesstelle Nachbarsprachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.