März ist Lesezeit – vor allem mit wunderbaren Büchern von der didacta

Um das wechselhafte Wetter im März bestmöglich zu verbringen, haben wir nachbarsprachige Literaturtipps für Sie gebündelt. Die Impulse dazu hat die LaNa vom Besuch der 8. fmks-Fachtag „Gelebte Mehrsprachigkeit“ am 21.02.2019 auf der Bildungsmesse didacta in Köln mitgebracht.

Neben Fachliteratur zur Mehrsprachigkeit, einem Elternratgeber in Form eines E-Books und Sprachlernmaterialien in Deutsch-Polnisch / Deutsch-Tschechisch haben wir das wunderbare Kinderbuch „Pizza für Elfrida“ im Gepäck. Mit diesem Medium stellen wir ein Buch vor, das dazu anregt Kinder in ihrer Vielfalt wahrzunehmen, durch die Themenwahl viele Sprachanlässe schafft und Kinder mit Rätseln und Fragen einbezieht: Elfrida ist Köchin und hat ihren letzten Arbeitstag. Deshalb möchte sie heute gemeinsam mit allen Kindern das Essen zubereiten. Jeder soll die Möglichkeit haben selbst zu entscheiden, was er essen möchte. Deshalb belegt sich jedes Kind seine eigene Pizza. Dabei sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt: Einige Kinder essen kein Fleisch und auf ihren Pizzen finden sich bunte Gesichter aus Paprika, Mais oder Käse. Das Mädchen Nattida möchte nur Tomate und Mozzarella mit Kräutern auf ihrer Lieblingspizza und Amadi liebt Calzone, weshalb er nur eine Seite belegt und die Pizza zusammenklappt. Teig und die Tomatensoße haben alle, aber jedes Kind hat eine andere originelle Idee für die eigene Mahlzeit. Während die Pizzen im Ofen gebacken werden, haben die kleinen Leser die Möglichkeit nochmal zu überlegen, welches Kind was auf seine Pizza gelegt hat, sie finden ein Suchbild, auf dem sich Fehler eingeschlichen haben oder nutzen die Gelegenheit, sich über die Wünsche und den Anspruch der Kinder an ihre Verpflegung auszutauschen. Erschienen im Talisa Verlag, ist das Buch in Deutsch und 15 weiteren Sprachen erhältlich, unter anderem in Polnisch. Außerdem kann man sich Bildkarten dazu bestellen, die Textvorlagen in 16 Sprachen beinhalten sowie eine Wort-Schatzliste & Elfridas DOPPELspielspaß-Karten.

 

Eine weitere Möglichkeit mit Kindern über ein Buch in die Thematik Sprache, Vielfalt und Empathie einzusteigen, verfasste die Autorin Arzu Gürz Abay mit der Veröffentlichung von Samis Sprache:  Sami hat seinen ersten Tag im neuen Kindergarten. Nachdem sein Papa sich von ihm verabschiedet hat und er so ganz allein bei den neuen Kindern steht, sucht er hektisch in seinem Rucksack nach seinem Kuscheltier, er kann es jedoch nicht finden und sein Papa ist schon weg. Die Kinder heißen ihn willkommen und möchten ihn begrüßen, aber sie verstehen seine Sprache nicht und ihm geht es ebenso. Alle wollen natürlich herausfinden, was Sami fehlt, aber das ist gar nicht so leicht, wenn man die Sprache des anderen nicht spricht. Ob der Tag für Sami trotzdem noch schön wird?
Dieses Buch erschien 2018  im Fizzy Lemon Publishing Verlag. Interessiert? Dann schauen Sie doch mal in die kostenlose Leseprobe.

Stöbern Sie gern auf unserer Nachbarsprachbibliothek auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu und filtern Sie dort nach den Themen, die Sie und Ihre Kinder bewegen oder klicken Sie auf „neu eingestellt“ um explizit die neuen Materialien zu sichten. In der umfangreichen Sammlung finden Sie jederzeit Materialien für die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit den Nachbarsprachen, aber auch allgemein zum Zweitspracherwerb.
 

Übrigens: Wir informieren regelmäßig in unserem Blog über Neuerscheinungen. Sie wollen uns auf weitere Veröffentlichungen rund um das Thema frühe nachbarsprachige Bildung aufmerksam machen? Dann sprechen Sie uns jederzeit an! Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.