Das war ein Fest!

Fröhliches deutsch-polnisches Stimmengewirr drang am 20. September vom Gelände des Kühlhauses Görlitz. Rund 160 Kinder aus fünf deutschen und fünf polnischen Kitas feierten am Weltkindertag gemeinsam ein fröhliches Kinderfest. Dabei wurden auch die Partnerschaftsurkunden den fünf deutsch-polnischen Kita-Tandems feierlich überreicht, die im Rahmen des Projektes „Groß und Klein gemeinsam“ eine deutsch-polnische Kita-Partnerschaft aufbauen. Beim Kinderfest konnten sich die Kinder nun erstmalig persönlich kennenlernen beim gemeinsamen Singen, Basteln und Spielen.

Mitmachen in Deutsch und Polnisch

Nach dem ersten Beschnuppern wurden die Kinder in kleinere deutsch-polnische Gruppen aufgeteilt. Gemeinsam mit ihren ErzieherInnen besuchten sie dann die bunten zweisprachigen Mitmach-Stationen. Alicja, die beim Fest vor Ort dabei war berichtet: „Anfangs waren die Kinder ein bisschen unsicher. Neue Kollegen, neue Sprache, neuer Ort… Schnell spielte dies aber keine Rolle mehr! Ich unterstützte das Zirkusangebot und konnte beobachten, wie viel Spaß die Kinder haben und wie viele neue Freundschaften entstanden sind.“

Nach zwei aufregenden Stunden, die gefüllt waren mit grenzüberschreitendem Austausch, Spiel und Spaß, kam die Zeit für den gemeinsamen Höhepunkt: Die Kinder haben alle zusammen das vorher eingeübte Lied „Bruder Jakob / Panie Janie“ auf Deutsch und Polnisch und sogar als Kanon gesungen, was dann auf dem ganzen Gelände des Kühlhaus e.V. zu hören war. Mit sehr guter Laune, aber doch schon ein wenig müde ging es anschließend noch zum gemeinsamen Mittagsessen. Danach verabschiedeten sich alle Teilnehmenden mit einem herzlichen „Tschüss, bis nächstes Mal!“ und „Cześć, do zobaczenia!“.  

ProjektpartnerInnen

Das deutsch-polnische Kinderfest ist eine gemeinsame Aktion des Landkreises Görlitz, der Landesstelle Nachbarsprachen (LaNa) und des Niederschlesischen Lehrerfortbildungsinstitut Wroclaw im Rahmen des Projektes „Groß und Klein gemeinsam – Duzi i Mali razem“. Es wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 sowie aus Mitteln der Selbstverwaltung der Woiwodschaft Niederschlesien und des Landkreises Görlitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.