Impulse für nachbarsprachige Aktivitäten in der Kita jetzt auch auf Polnisch und Tschechisch!

Die Sammelkarten „Mit Impulsen aus der Kita-Praxis durch das Jahr“ sind  jetzt auch in den Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch erhältlich. Vielleicht wollen Sie sie Ihrem Partner im Nachbarland mit einem Gruß aus Ihrer Kita schicken, um so auch während der Corona-Krise Kontakt zu halten? 

Ende des Jahres 2019 haben viele Kitas in der sächsischen Grenzregion den praktischen Stehsammler mit 12 Postkarten im A5-Format per Post erhalten. Für jeden Monat gibt es Anregungen aus der Kita-Praxis für die Kita-Praxis in der Grenzregion, von denen sich die Pädagogen inspirieren und so neue Ideen in die eigene praktische Arbeit einfließen lassen können.

Ob es Vorschläge für interessante Begegnungen mit Kitas aus dem Nachbarland, gelungene Beispiele aus dem Kita-Alltag zur nachbarsprachigen Bildungsarbeit  oder mehrsprachige Lieder, Spiele und Rezepte aus den Nachbarländern sind  – die Liebe, das Engagement und der Ideenreichtum der Kita-Akteure beim Heranführen der Kinder an Sprache und Kultur unserer Nachbarländer wird deutlich. Weitere Infos lesen Sie in diesem Blogbeitrag, die deutsche Variante zum Ausdrucken und Nachnutzen finden Sie auf der Materialseite der drei Freunde Biedronka, Maus und Žába.

Inzwischen sind die Postkarten nun auch ins Polnische und ins Tschechische übersetzt worden. Damit haben auch Ihre Partner in den Nachbarländern die Möglichkeit sich inspirieren zu lassen, Rezepte auszuprobieren oder eines der Lieder mit ihren Kindern zu singen. Vielleicht schicken Sie ihnen den Link per E-Mail oder Sie drucken die Postkarten aus und schicken Sie mit einem kleinen Brief und schönen Fotos an Ihre Partner? Sicher haben Sie auch noch viele weitere Ideen, um Ihre Partner mit diesem Material und einer kleinen Aufmerksamkeit zu überraschen und zaubern damit vielleicht ein Lächeln auf viele Kinder- und Erziehergesichter?

Selbstverständlich stellen wir die Materialien auch unter www.nachbarsprachen-sachsen.eu zur Verfügung und freuen uns, wenn damit über Grenzen hinweg gemeinsame Ideen und Unternehmungen entstehen, auch wenn sie unter den aktuellen Bedingungen nicht sofort umgesetzt werden können.

Sie haben Fragen dazu? Oder Sie sind an einem Stehsammler mit den gedruckten deutschsprachigen Postkarten interessiert? Im Rahmen unserer Möglichkeiten lassen wir Ihnen gern ein solches Material zukommen oder beraten Sie, wenn Sie individuelle Fragen zur Heranführung Ihrer Kinder an die Sprache und die Kultur unserer Nachbarländer haben.

Herzliche Grüße sendet Ihnen das Team der Landesstelle Nachbarsprachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.