Tandem lädt Kita-Fachkräfte zum Seminar

Bild zeigt einen Stuhlkreis mit mehreren Personen, eine Person erklärt stehend etwas gestikutiv
Foto: Tandem

Die LaNa empfiehlt allen sächsischen Erzieherinnen und Erziehern, die im Bereich der frühen nachbarsprachig-tschechischen Bildung tätig sind oder sein wollen, ein kostenloses Fortbildungsangebot ihres Kooperationspartners, dem Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem: Vom 20. bis zum 22.09.2018 organisiert Tandem in Hof ein Fachkräfteseminar zum Thema „Mein deutsch-tschechisches Sprach- und Medienprojekt“. Das Angebot richtet sich an bayrische, tschechische und sächsische Kita-Fachkräfte, die in ihren Einrichtungen selbst ein deutsch-tschechisches Sprach- und Medienprojekt durchführen wollen. Wenn Sie z.B. in ihrer Einrichtung grenzüberschreitende Begegnungsprojekte anbieten oder planen sowie tschechische Sprach- und Kulturangebote einmal in der Verbindung mit Medien umsetzen möchten, dann sind Sie bei der Fortbildung von Tandem genau richtig.

Bild zeigt Personengruppe, die im Kreis steht und Papierelemente in die Mitte des Kreises hält
Foto: Tandem

Bei dieser Veranstaltung lernen Sie, wie Sie deutsch-tschechische Sprach- und Medienprojekte in der eigenen Einrichtung umsetzen können. Neben allgemeinen Tipps zur Finanzierung und Durchführung von Sprach- und Medienprojekten werden zwei praxisorientierte Workshops für Sie angeboten: In einem Workshop lernen Sie, wie das Audioprojekt Geräuschesammler  gestaltet wird. Im zweiten Workshop dürfen Sie mit einer erfahrenen Sprachanimateurin in die Welten der deutsch-tschechischen Sprachanimation hinein schnuppern.

Teilnehmen können Fachkräfte aus Kitas, Horten, Grundschulen (Klassenstufe 1 und 2), Vereinen und aus Organisationen, die mit Kindern zwischen 3 und 8 Jahren arbeiten. Bei Interesse melden Sie sich bis zum 03.09.2018 über das Online-Anmeldeformular bei Tandem an. Das detaillierte Seminarprogramm können Sie unter http://www.sousenisvety.info/ nachlesen.

Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht und es sind keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit nötig.

Die LaNa wünscht dem Fortbildungsangebot interessierte Teilnehmende und gutes Gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.