Nachbarsprache im Kita- und Familienalltag

Ob zu Hause oder in der Kita: Alltagssituationen mit Kindern eignen sich wunderbar für die spielerische Heranführung an die Nachbarsprache/n Polnisch und/ oder Tschechisch. Zwischendurch zählen, Farben in der Nachbarsprache benennen oder polnische/ tschechische Kinderlieder und Geschichten anhören – je nach Kenntnisstand werden die Kinder so spielerisch und ganz nebenbei für die Nachbarsprachen sensibilisiert.

Bei der alltäglichen Zubereitung von Mahlzeiten mit Kindern beispielsweise kann man alle Zutaten in den Sprachen benennen. Dies ist auch im Beitrag zum Osterhasen-Möhrensalat von Pavlína Kellerová sehr gut demonstriert. Dabei wird man gemeinsam feststellen, dass einige Wörter ähnlich sind, wie zum Beispiel Gulasch/ gulasz/ guláš, Bananen/ banany / banány, Salat/ Sałatka/ salát  oder Mineralwasser/ woda mineralna/ minerální voda.

Kreative Bastel-Ideen für den Frühling kommen gebündelt in PDF-Form vom PRO Kita Verlag. Ob Sie mit Ihren Kindern Tulpen zur Dekoration gestalten, mit einem selbst gebastelten Kaleidoskop betrachten und staunen oder eher Bauernhoftiere aus Flaschenkorken zaubern: Bei all diesen Aktivitäten können Sie die Begriffe der Farben, der Zahlen, der gebastelten Tiere und vieles mehr in der Nachbarsprache benennen oder in einem Audiowörterbuch, z. B. unter www.triolinguale.eu, gemeinsam anhören und nachlesen.

Doch nicht nur beim Essen und Basteln, auch bei Spaziergängen, beim gemeinsamen (Vor-)Lesen und in vielen weiteren Situationen können die Nachbarsprachen begleitend eingesetzt werden. Kinderbücher, Spiele, Materialien bis hin zu Audio- und Videomedien und vieles mehr rund um die Nachbarsprachen finden Sie in der Materialbibliothek auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu/materialbibliothek. Übrigens gibt es auch polnische und tschechische Radiosender, die Sie beispielsweise über Radio.de abspielen können. Zwei Beispiele finden Sie hier:

Polnischer Radiosender für Kinder: https://www.radio.de/s/polskieradiodzieciom

Tschechischer Radiosender für Kinder: https://www.radio.de/s/radiojuniorcz

Warum Nachbarsprache im Kita- oder Familienalltag? Dafür spricht sehr vieles! Kinder besitzen in der frühen Kindheit die besten Fähigkeiten sich mehrere Sprachen spielerisch zu erschließen und lernen Sprachen deutlich leichter als in späteren Lebensabschnitten. Außerdem bietet unser gemeinsamer sächsisch-tschechisch-polnischer Grenzraum optimale Bedingungen für den frühkindlichen Nachbarspracherwerb. Lesen Sie dazu gern mehr unter https://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/de/warum-nachbarsprache-von-anfang-an.html.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.