Ein Nachbarsprachkoffer für die Stadt Dresden

Der Nachbarsprachkoffer der Landesstelle Nachbarsprachen feierte die Tage seinen ersten Geburtstag. Seit reichlich einem Jahr sind 10 Exemplare der umfangreich-kompakten Methodensammlung für die frühe nachbarsprachige Bildung im Umlauf und unterstützen die sächsischen Kitas mit vielfältigen Angeboten, um die Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch in die Kita-Praxis zu integrieren oder neue Impulse in die bereits nachbarsprachaffinen Einrichtungen zu tragen. Die LaNa nahm dieses kleine Jubiläum zum Anlass und lud die Kita-Fachberaterinnen und –Berater der 6 Grenzlandkreise – dazu gehören der Vogtlandkreis, Landkreis Mittelsachsen, Landkreis Erzgebirge, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis Bautzen und Landkreis Görlitz – am vergangenen Mittwoch zu einer ersten gemeinsamen Beratung ins Sächsische Staatsministerium für Kultus nach Dresden ein.

Gemeinsam schauten die „Kofferbeauftragten“ und die Herausgeber auf die bisherige Nutzung des Nachbarsprachkoffers und zogen ein erstes Resümee: So meldeten u.a. die Landkreise Erzgebirge und Görlitz zurück, dass der Koffer zwar in wenigen Einrichtungen, dafür aber gern über einen längeren Zeitraum von den Kitas genutzt wird. P1100798Dadurch entstand teilweise ein Kofferengpass in manchen Regionen und es wurde bereits im vergangenen Jahr der ausdrückliche Wunsch geäußert, das Kofferkontingent aufzustocken. Auch die Landeshauptstadt Dresden meldete Bedarf an, da sich dort Kitas auf den Weg gemacht haben und inzwischen mit den Nachbarsprachen arbeiten. Die LaNa reagierte darauf und übergab den Landkreisen Erzgebirge und Görlitz jeweils einen weiteren Koffer. Auch das Jugendamt der Stadt Dresden erhielt erstmalig ein eigenes Exemplar am 8. März überreicht. Ein weiterer Nachbarsprachkoffer wird der Euroregion Egrensis in Kürze übergeben.

Die LaNa dankt den verantwortlichen Kita-Fachberaterinnen und –Beratern für die bisher sehr gute Zusammenarbeit und freut sich auf die weitere Kooperation, um die Qualität des Nachbarsprachkoffers zu erhalten und neue Einrichtungen von seinem Nutzen zu überzeugen.
Was Kitas zum Nachbarsprachkoffer sagen, zeigt ein kleiner Filmbeitrag der deutsch-tschechischen Kita Regenbogen in Rübenau auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu.

Der Nachbarsprachkoffer hat auch bei Ihnen schon Halt gemacht? Berichten Sie in unserem Blog über Ihre Eindrücke. Wir freuen uns auf Ihre Kritik.

Übrigens: Der Nachbarsprachkoffer ist kostenlos in allen Euroregionen, den Landkreisen der sächsischen Grenzregion und der Stadt Dresden ausleihbar. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.nachbarsprachen-sachsen.eu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.