LaNa fragt Kitas

Zwischen dem 2. und 20. Mai wird die Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung zum dritten Mal ca. 1.000 Kitas in den 6 sächsischen Grenzlandkreisen zur frühen nachbarsprachigen Bildung in ihrer Kita-Praxis befragen. Dazu zählen alle Kitas, die Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt betreuen – ganz gleich, ob sie mit der Sprache und Kultur Polens bzw. Tschechiens arbeiten oder nicht.

Erstmalig werden in diesem Jahr zusätzlich auch die Kindertagesstätten der Stadt Dresden in die Befragung einbezogen. Insgesamt werden damit ca. 1.300 Kita-Leitungen über einen Online-Fragebogen um Mitwirkung gebeten.

Warum ist die Teilnahme an der Befragung wichtig für Sie als Kita?

Ziel der regelmäßigen Kita-Abfrage ist es, über einen längeren Zeitraum die Entwicklung der frühen nachbarsprachigen Bildung in den Kitas der sächsischen Grenzregionen datengestützt zu verfolgen (Monitoring). Auf dieser Grundlage können wir als LaNa unser Unterstützungsangebot für die Kitas auf Ihre Bedarfe abstimmen, passgenau weiterentwickeln und Instrumente bereitstellen, die vor Ort in der Kita-Praxis ankommen.

Was ist der Hintergrund der Befragung durch die LaNa?

Die Erhebung ist Bestandteil eines längerfristig angelegten Monitorings zur frühen nachbarsprachigen Bildung, mit dessen Umsetzung die LaNa betraut ist. Damit verbunden ist eine regelmäßige Abfrage von gleichen Grunddaten in den Kitas der sächsischen Grenzregionen. Die Abfrage durch die LaNa erfolgt in einem Rhythmus von 2 – 3 Jahren in der Regel über einen Online-Fragebogen und bezieht sich jeweils auf die Kitadaten zum Stichtag der bundesweiten Jugendhilfestatistik des Jahres (1. März).

Die Ergebnisse der bisherigen Befragungen können in den Datenreports 2017 und 2019 nachgelesen werden. Eine entsprechende Veröffentlichung für 2022 ist dann bis zum Jahresende geplant. 

Bereits heute bitten wir alle betreffenden Kitas sehr herzlich um Mitwirkung an der Befragung. Sie helfen uns sehr, wenn Sie sich Anfang Mai ca. 15 Minuten Zeit für das Ausfüllen des Online-Fragebogens nehmen. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

Sie haben Fragen an die LaNa bzgl. der geplanten Befragung zur frühen nachbarsprachigen Bildung? Sprechen Sie uns gern an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.