Spaß mit und in der Nachbarsprache

Quelle: www.radio.cz

Können Sie das tschechische Měla babka v kapse brabce, brabec babce v kapse píp. Zmáčkla babka brabce v kapse, brabec babce v kapse chcíp. oder das polnische Król Karol kupił Królowej Karolinie korale koloru koralowego flott hintereinander weg aussprechen? Die Kolleginnen in der LaNa haben es probiert, allerdings gibt es den ein oder anderen „Holperstein“ bei den rasanten Sprechversuchen. Bei den beiden Phrasen handelt es sich übrigens um Zungenbrecher aus unseren Nachbarländern.
Oder wussten Sie, dass die Interpretationen von Tierlauten je nach (Nachbar-)Land unterschiedlich sein können? Also, dass z.B. das Hundebellen in Polen mit hau-hau und in Tschechien mit haf-haf, und nicht, wie im Deutschen mit wau-wau, vom Menschen nachgeahmt wird?

Diese und weitere lustige Fakten, Zungenbrecher und ihre Bedeutung, Besonderheiten, Spiele und Quizze, Tests und mehr, rund um die Sprachen der europäischen Mitgliedsländer finden Sie als Anregungen für Ihre Arbeit mit den Nachbarsprachen im Kita-Alltag oder zu Hause auf den Internetseiten des Europarates zur Initiative des Europäischen Tages der Sprachen. Über die Koordinatoren der einzelnen Länder können auch Materialien dazu angefordert werden. Auf jeden Fall ist die Seite einen Besuch Wert und bringt vor allem Eines: Spaß an anderen Sprachen, wie z.B. an unseren Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch. Viel Freude dabei! Und noch einmal měla babka v kapse brabce, brabec babce v kapse píp. Zmáčkla babka brabce v kapse, brabec babce v kapse chcíp, sagt das Team der LaNa, denn Übung macht den Meister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.