Projektberatung zum 2. Pilotkurs im Projekt „Groß für Klein – Duzi dla małych“

Das 2. Projektjahr und damit auch der 2. Pilotkurs der deutsch-polnischen Fortbildung für Kita-Personal im Projekt „Groß für Klein – Duzi dla małych“ haben begonnen und benötigen nun in der Planung den Feinschliff. Dazu trafen sich die Partner LaNa, ENO und Niederschlesisches Lehrerfortbildungsinstitut Wroclaw (Dolnośląski Ośrodek Doskonalenia Nauczycieli we Wrocławiu, DODN) am vergangenen Donnerstag zu einer gemeinsamen Projektberatung.

Inhaltlich vorbereitet wurde dabei nicht nur der Integrationsworkshop am 07.12.18 in Jelenia Góra, bei dem sich die deutschen und polnischen Fortbildungsteilnehmenden erstmals kennen lernen werden. Entwickelt wurde auch das Konzept zur Erarbeitung des 2. Teils der deutsch-polnischen Handreichung für die Kita-Praxis, der sich um deutsche und polnische Wortschätze, Lieder, Reime etc. rund um die vier Jahreszeiten drehen wird. Er wird die im 1. Jahr entstandene Publikation „Święta i tradycje w Polsce i w Niemczech – Feste und Traditionen in Polen und Deutschland“ um weitere Anregungen und Ideen für die pädagogische Arbeit in den Kitas zum Nachbarland und seiner Sprache erweitern und zum Projektende allen Interessierten zur Verfügung stehen.

Und auch über die Zeit nach dem Projektende ab Herbst 2019 wurde bei dem Treffen bereits gemeinsam nachgedacht. Einig sind sich die Partner, dass sie die bisher sehr gelungene und erfolgreiche Kooperation unbedingt fortsetzen wollen. Auch konkrete Ideen gibt es dafür bereits. Diese werden nun in der kommenden Zeit geschärft. Die LaNa freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Das Projekt „Groß für Klein – Duzi dla małych“  wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 sowie aus Mitteln des DODN und des Landkreises Görlitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.