NEU! Förderformat für deutsch-polnische Kita-Partnerschaften

Sie pflegen eine Kita-Partnerschaft ins Nachbarland Polen und wollen über kreative Wege mit Ihrem Partner kommunizieren, so lange noch keine gegenseitigen Besuche stattfinden können? Sobald Kinder beteiligt sind und Ihre Unternehmungen einen Nutzen für die Partnerschaft haben, können Sie über das Förderformat „Wir bleiben im Kontakt“ des DPJW Mittel bis zu 1000€ beantragen. Die Landesstelle Nachbarsprachen unterstützt Sie dabei gern.

Das Coronavirus hat viele Pläne für 2020 über den Haufen geworfen. Im deutsch-polnischen Austausch mussten viele Begegnungen abgesagt oder verschoben werden – oft genug zu einem Zeitpunkt, wo die Koffer schon gepackt waren und alle sich aufs Kennenlernen oder Wiedersehen freuten. Sie haben schon eine Idee für die Zusammenarbeit aus der Ferne? Partnereinrichtungen können einen aktiven Austausch pflegen, selbst wenn eine direkte Begegnung gerade nicht möglich ist.

Das deutsch-polnische Jugendwerk (DPJW) ermutigt alle deutsch-polnischen Partnerschaften, die einfache Förderung von Projekten mit dem Förderformat „Wir bleiben im Kontakt” zu nutzen.

Es gibt viele Möglichkeiten, die bestehenden Kontakte fortzuführen und weiterzuentwickeln:

  • Kreative und alternative Austauschformen, wie z. B. ein gemeinsamer (Video)Blog, interaktive Online-Aktivitäten, eine selbstgebastelte Postkarte oder landeskundliche „Schatzkiste“ für den Partner usw.
  • eine Zukunftswerkstatt, um neue Ideen für die Partnerschaft zu erarbeiten
  • die Dokumentation und Präsentation der bisherigen Zusammenarbeit als Ausstellung, Film, Publikation usw.
  • die Vorbereitung selbstgemachter Gastgeschenke für die Partnergruppe
  • eine lokale Spurensuche nach der Kultur des Partnerlandes am eigenen Ort oder in der eigenen Region
  • und nicht zuletzt: ein oder mehrere Begegnungstage online

Förderbedingungen sind Fantasie, die Beteiligung der Kinder und der Nutzen für die Partnerschaft. Die Aktivitäten können also ganz unterschiedlich ausgestaltet sein: sie können nur von einem Partner, aber auch parallel oder gemeinsam durchgeführt werden – auch online.

Welche Kosten konkret abgerechnet werden können?

  • Kosten für Ihre gemeinsamen ‚Produkte‘
  • Kosten für den Zugang zu Internettools wie Videokonferenzen
  • Kosten für Sprachmittler/-innen oder Dolmetscher/-innen
  • Kosten für online-erfahrene Moderator/-innen oder DPJW-Trainer/-innen, die Sie bei der Entwicklung neuer Projektideen unterstützen
  • sowie Kosten für (Verbrauchs-)Materialien

Die detaillierten Förderbedingungen finden Sie hier.

Viele Kitas sind bereits kreativ geworden und schicken Ihren Partnern Fotodokumentationen, packen Beutel mit kleinen Geschenken oder halten Kontakt über Onlinetools. Ideen dazu finden Sie auch bei der aktuellen Kita des Monats.

Für all Ihre kreativen Ideen können Sie Dank des neuen Förderformats nun Mittel beantragen. Die Landesstelle Nachbarsprachen als Zentralstelle des DPJW unterstützt Sie dabei gern von der Antragstellung bis zur Abrechnung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.