LaNa auf Bildungsmesse in Wrocław

Am 07. und 08. März 2018 findet in Breslau (Wrocław) die 2. Internationale Bildungsmesse im Oratorium Marianum der Uniwersytet Wrocławski statt. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Pädagog/-innen und Leitungspersonen von Kindergärten und Schulen aus Wrocław und Umgebung. Das Team der Landesstelle Nachbarsprachen folgt der Einladung der Veranstalter, der Stadtentwicklungsgesellschaft Wrocław, der Europäischen Kommission, der Universität Breslau und dem Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Wrocław, und wird die Arbeit der LaNa, die entwickelten Spiel- und Lernmaterialien und die Ausstellung „Nachbar?Sprache! Geschichten aus der Grenzregion“ in der Hauptstadt Niederschlesiens (Dolny Śląsk) präsentieren.
Am 07.03.2018 stellen sich den Besucher/-innen vor allem regionale und internationale Bildungseinrichtungen und interkulturelle Projekte für den Kita- und Schulbereich vor.

Der zweite Tag, der 08.03.2018, widmet sich der Thematik Empathie, Offenheit, Toleranz, Integration und Demokratie und rückt insbesondere die sächsische Perspektive in den Fokus. Im Rahmen einer Debatte stehen Vertreter/-innen aus Politik und Verwaltung, darunter auch die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, sowie Botschafter des grenzüberschreitenden Austausches aus Sachsen dem Fachpublikum der Bildungsmesse Rede und Antwort. Die Moderation führt Steffen Möller, der als erfolgreicher Entertainer in Polen selbst jahrelanger Botschafter des deutsch-polnischen Dialoges ist.

Die LaNa freut sich auf den Austausch mit dem polnischen Fachpersonal und möchte die Gelegenheit nutzen ihr internationales Netzwerk zu erweitern, aber vor allem auch Impulse für die frühe nachbarsprachige Bildung in Sachsens Kitas aufgreifen. Über die Ergebnisse berichtet die LaNa im Nachgang der Veranstaltung über ihren Blog. Mehr Informationen zur 2. Internationalen Bildungsmesse in Wrocław sind auf Polnisch und Englisch veröffentlicht unter:  http://wcrs.wroclaw.pl/tem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.