Erste Aufrufe zur Einreichung von regulären Projektanträgen im KP INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020

Entsprechend dem vom Begleitausschuss (BA) bestätigten Zeitplan für das Gemeinsame Sekretariat KP INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020, wurden die ersten Aufrufe (Calls) zur Einreichung von regulären Projektanträgen geöffnet. Die Auswahl der Projekte erfolgt in sog. geschlossenen Aufrufen (Wettbewerben), die laut der Entscheidung des BA befristet, thematisch und finanziell begrenzt sind.


In den ersten Aufrufen wird es ermöglicht, Projektanträge im Rahmen der vier Prioritätsachsen des Programms einzureichen.

Für den Bereich „Grenzübergreifende Aus- und Weiterbildung“ gilt:

  • Ende des Aufrufs (Antragsschluss): 01.02.2016, 16.15 Uhr
  • Verfügbare Mittel – 4 Mill. EUR EFRE

Ziel dieses Förderbereichs ist die Verknüpfung und Erweiterung des gemeinsamen deutsch-polnischen Bildungsangebotes. Die Förderung wird für Studienaufenthalte, Praktika und weitere Austauschprogramme eingesetzt.

Um eine ordnungsgemäße und termingerechte Vorbereitung der Projektanträge zu ermöglichen, werden im Dezember u. a. folgende Workshops angeboten, für die sich spätestens bis zum 7.12. 2015 angemeldet werden muss:

  • 15. Dezember 2015, Görlitz, Landratsamt Görlitz, Banhofstraße 24
  • 16. Dezember 2015, Görlitz, Landratsamt Görlitz, Banhofstraße 24

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.plsn.eu. Dort ist auch das Programmhandbuch zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.