Bewerben Sie sich als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“!

„Nachbarschaftinnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ ist das diesjährige Jahresthema beim bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank werden 100 zukunftsweisende Projekte auszeichnen, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen.


Entlang der sächsisch-polnischen und sächsisch-tschechischen Grenze gibt es viele engagierte grenzüberschreitende Initiativen und Projekte, in denen gemeinsam mit Partnern aus dem Nachbarland verschiedenste Themen zur Entwicklung der Grenzregion angepackt werden. Warum sollten diese nicht auch eine Chance haben als Beitrag zum „Land der Ideen“ deutschlandweit sichtbar gemacht zu werden?
Dass eine Bewerbung erfolgreich sein kann, zeigt z. B. der trinationale Verein TriLingo e. V. Er war als einzige Initiative aus ganz Sachsen unter den Ausgezeichneten im  Bundeswettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ 2013/2014. Gewürdigt wurde damit das gemeinsame grenzüberschreitende Engagement der deutschen, polnischen und tschechischen Vereinsmitglieder für das Erlernen der Nachbarsprachen von Klein auf in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa.
Nutzen Sie also den Wettbewerb und bewerben sich mit Ihrer grenzüberschreitenden Kooperation / Ihrem grenzüberschreitenden Projekt und machen damit auf die besonderen Potenziale der sächsischen Grenzregionen aufmerksam!

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb auf www.ausgezeichnete-orte.de – Antragsschluss ist der 3. März 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.