22. Tschechisch-Deutsche Kulturtage in Dresden

Vom 1. bis 18. Oktober 2020 wird zu den 22. Tschechisch-Deutschen Kulturtagen in der Euroregion Elbe/Labe mit 54 Veranstaltungen auf deutscher und 20 Veranstaltungen auf tschechischer Seite eingeladen.

Die VeranstalterInnen haben sie unter das Motto »Unsere Nachbarn unter uns« gestellt und wollen auf Minderheiten mit ihren besonderen kulturellen Hintergründen aufmerksam machen, die in Sachsen bzw. Tschechien leben. An verschiedenen Beispielen in unterschiedlichen Kunstformen soll gezeigt werden, wie sich die Kulturen dieser Minderheiten und die der Mehrheitsgesellschaften gegenseitig beeinflussten, aber auch ihre Eigenheiten bewahrten.

Die Wurzeln des traditionsreichen Festivals gehen zurück bis ins Jahr 1999, als die Brücke/Most-Stiftung die Tschechischen Kulturtage ins Leben rief. Sie entwickelten sich zum größten Festival tschechischer Kultur im Ausland und machten sich ab 2006 mit einer stetig wachsenden Präsentation deutscher Kultur in Nordböhmen als Tschechisch-Deutsche Kulturtage (TDKT) einen Namen.

Seit 2018 werden die TDKT von der Euroregion Elbe/Labe als neuer Veranstalterin auf der deutschen Seite gemeinsam mit dem Collegium Bohemicum organisiert. Weitere Hauptveranstalter sind die Landeshauptstadt Dresden, das Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden und die Brücke/Most-Stiftung.

Die TDKT 2020 finden unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer, des Botschafters der Tschechischen Republik in Deutschland, S. E. Tomáš Kafka, des Kulturministers der Tschechischen Republik, Lubomír Zaorálek und des Präsidenten der Region Ústí, Oldřich Bubeníček, statt.

In bewährter Weise wird in den Kategorien Klassik, Jazz/Folk, Rock/Pop/Alternative, Film, Theater/Puppenspiel, Literatur, Kunst, Gesellschaft und Lebensart ein vielfältiges Programm zu allen Facetten des Kulturbegriffs geboten. Dabei stehen Begegnung und Austausch sowie die enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit den AkteurInnen der kulturellen Bildung in der gesamten Euroregion besonders im Fokus.

Am 7.10.2020 findet unter dem Titel „Unsere Nachbarn unter uns – Wie kann mehrsprachiges Aufwachsen im Kita-Alltag unterstützt werden?“ der sächsisch-tschechische Fachtag zum Thema nachbarsprachige Bildung statt. Die Landesstelle Nachbarsprachen und die Euroregion Elbe/Labe sind beide in einer Grenzregion beheimatet und wollen mit ihrer Arbeit NachbarInnen zusammenbringen sowie zur Verständigung – und zwar nicht nur im rein sprachlichen Sinne – beitragen.

Trotz der durch die Corona-Pandemie schwierigen Situation haben die VeranstalterInnen die TDKT in gewohnter Vielfalt und Qualität vorbereitet. Dennoch muss in diesem speziellen Jahr mit kurzfristigen Änderungen bei Spielorten oder im Programm gerechnet werden, über die sich auf der Homepage informiert werden kann.

Das komplette Programm finden Sie unter www.tdkt.info

Wir danken Frau Atzenbeck (Projektmanagerin Bildung & Kultur, EUROREGION ELBE/LABE Kommunalgemeinschaft Euroregion) herzlich für die Zuarbeit dieses Beitrags und wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung der Tschechisch-Deutschen Kulturtage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.