Lesen Sie das bloß nicht!

Sie lesen ja doch! Nun gut, wo Sie schon einmal dabei sind, lesen Sie doch gern weiter: Unser Team in der Landesstelle Nachbarsprachen stellt sich ja immer wieder einmal die Frage, welche Wege wir noch gehen können, um Sie, ja, genau SIE zu erreichen, liebe Leserinnen und Leser, werte Kita-Fachkräfte und Familien in den sächsischen Grenzregionen sowie unsere PartnerInnen im LaNa-Netzwerk. Sie glauben gar nicht, wie sehr uns dieses Thema am Herzen liegt.

© Landratsamt Görlitz

Und um dieser Frage auch immer wieder neue Antworten gegenüber zu stellen und andere Perspektiven zu gewinnen, war Anne Bartusiak am 8.10.2020 unterwegs im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal. Stellen Sie sich vor, sie hat dort sogar ein paar gute Antworten gefunden! Beim Seminar von Wolfgang Navroth von der gleichnamigen pr+kommunikationsberatung wurde ganz wunderbar anschaulich, pragmatisch und mit jeder Menge Humor dargelegt, wie Informationen am besten an den Mann bzw. die Frau gebracht werden können. Die Teilnehmenden erhielten eine verblüffend andere Art und Weise an die Hand, die richtig Spaß macht, und zwar nicht nur den MacherInnen, sondern besonders auch den Empfängerinnen und Empfängern. Wie es scheint, hat diese Methode auch Erfolg und mit ihr sind viele Themen in aller Munde. Nun sind Sie sicher gespannt, was genau die Teilnehmenden denn da so gelernt haben, richtig? Nun ja, Anne Bartusiak lässt ausrichten: „Das werden Sie schon sehen und erleben!“ und schmunzelt dabei. Dann bleiben wir mit Ihnen gespannt auf die neuen Wege, auf denen unser Thema der nachbarsprachigen Bildung in Sachsens Kitas zu Ihnen kommen wird.

Das Team der LaNa dankt den Veranstalterinnen, der Partnerschaft Demokratie Leben des Landkreises Görlitz sowie den Partnerschaften Demokratie Leben der Städte Görlitz und Zittau für die Organisation des tollen Seminars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.