Komm, ich lade Dich ein, meine Welt kennenzulernen

In den folgenden vier Wochen können Sie hier in wunderbare Gastbeiträge aus der deutsch-polnischen Kita-Praxis in Groß Krauscha eintauchen: Die Kita „Kinderschloss Sonnenschein“ berichtet heute von einem Ausflug zu ihren polnischen Kindergartenfreunden in Görlitz – entstanden ist ein spannender Einblick in die Lebenswelt von zwei Kindern aus der Kita:

Es macht neugierig, wenn ein anderer von zu Haus erzählt… und im Kopf entstehen Bilder, wie es da wohl aussehen mag… Wie lebt der andere denn in seinem Zuhause? Ob das Kinderzimmer so aussieht, wie ich es mir vorstelle? Vielleicht kann ich den anderen auch besser verstehen, wenn er mich ein Stück in sein Leben hineinnimmt und mich erleben lässt, wie es ist, für einen Moment ein Teil seiner Welt zu sein.
Genau diese Neugierde haben die Kinder unserer „Bienengruppe“ genutzt, um sich auf den Weg zu machen, das Zuhause der jeweiligen Kinder zu entdecken.

Eng verbunden mit unserem pädagogischen Konzept der Lebensweltorientierung, ist das Ziel des Projektes, der Lebenswelt der Kinder gegenseitige Beachtung zu schenken. Und es erfüllt jedes Kinderherz, wenn es sein Zuhause den anderen vorstellen darf.
So auch an einem herbstlichen Nachmittag im September. Da besuchten die Kinder ihre Freundinnen Eliza und Ilona aus der Kindergartengruppe, die in Görlitz wohnen. Ihre Familie stammt ursprünglich aus Polen und so wird auch in der Muttersprache Polnisch zu Hause gesprochen. Die Mutti der Zwillingsmädchen sprach den ganzen Nachmittag auf Polnisch mit allen Kindern und der Erzieherin Dana. Das war besonders für die Kinder mit deutscher Sprache aufregend. So füllte sich der Nachmittag mit einer gemütlichen Vesper mit anschließendem Erkunden der Wohnung. Vieles wurde entdeckt und nachgefragt. Wie spannend war es dann, wenn die Antwort in unserer Nachbarsprache erfolgte und die Kinder Wege fanden, die Worte zu entschlüsseln.

Auch kulturell tauchten die Kinder in ihr Nachbarland ein, als ein polnisches Kinderlied* immer wieder gemeinsam gesungen wurde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

*Fotos: Kita Groß Krauscha

Eliza und Ilona luden anschließend ihre Freunde ein, auch ihre Wohnumgebung kennenzulernen. So wurde durch das angrenzende Waldgebiet spaziert und getobt und der Rosenhof, eine Pferde- und Freizeitanlage besucht. Eliza und Ilona waren hoch engagiert und nahmen Kinder und Erzieherin wunderbar in ihre Lebenswelt mit hinein. Der Nachmittag war so schön, dass keiner an ein Ende dachte. Zum Abschluss trafen sich alle „Ausflügler“ noch einmal auf dem Spielplatz vor dem Haus und die Stimmung war gefüllt mit Lachen, polnischen und deutschen Worten und natürlich konnte man immer wieder das polnische Lied* hören.

Die Kinder waren so begeistert, dass gleich am nächsten Tag die Frage kam:
“Wann fahren wir wieder zu Ilona und Eliza?“

*Das Polnische Kinderlied heißt Dzień dobry, den Text mit Übersetzung finden Sie hier: Dzień dobry

Herzlicher Dank für diesen gelungenen, persönlichen Einblick in die deutsch-polnische Kita-Praxis geht
an die Leiterin der Kita „Kinderschloss Sonnenschein“ in Groß Krauscha,
Frau Koch, sowie an ihr gesamtes Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.