Wunderbare deutsch-polnische Projekte in der Kita Bergpiraten in Bad Muskau!

Deren Finanzierung war vor allem möglich, weil das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) mit dem Programm „Kind trifft dziecko“ gemeinsame Unternehmungen sächsischer und polnischer Kita-Kinder fördert – die Beantragung ist seit dem letzten Jahr mit noch weniger Aufwand verbunden.

Die Initiative für die Organisation der drei wunderbaren Tage mit der Partnerkita in Łęknica geht aber natürlich auf das Team von Björn Wünsche und seiner Kita „Bergpiraten“ in Bad Muskau sowie dem Team des Städtischen Kindergartens in Łęknica zurück. Gemeinsam planten die Verantwortlichen ein Zirkusprojekt in polnischer und deutscher Sprache mit dem Titel „Die Kunst der Bewegung“.  Zum Start des dreitägigen Projektes konnten die Kinder über das Projekt Cyrkus des KulturBrücken Görlitz e.V.  einen Cyrkus- Workshop erleben. Das zirzensische Mitmachstück hielt einige Überraschungen bereit: Tolle Musik, eine Clownerie und Ausdruckstanz nahmen die kleinen Zuschauer mit auf die Reise und so wurde eine wunderbare Einstimmung geschaffen. Getränke und Speisen für diesen Tag stellten Kinder und Erzieher selbständig her, so dass die 5 Elemente `Wasser-Bewegung-Heilkräuter-Lebensordnung und Ernährung´ Beachtung im Tagesablauf fanden. Auch an den anderen Tagen gab es viele schöne Erlebnisse wie Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele, gemeinsames Backen und Basteln. Zeit zum Kennenlernen, Spielen und zusammen sein blieb aber auch. Am letzten Begegnungstag kurz vor Weihnachten kreierten die Kinder gemeinsam Weihnachtssterne und viele andere weihnachtliche Basteleien. Natürlich wurden Geschenke verteilt und genascht. Den Abschluss bildete eine Weihnachtsgeschichte, der alle Kinder durch das Wechselspiel der polnischen und deutschen Sprache folgen konnten.

Die Kinder und Erzieher der beiden Kindergärten freuen sich schon auf die nächsten Begegnungen. Spätestens bei der Kindersportwoche des Landkreises Görlitz im Mai sehen sie sich wieder.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wenn Sie mit Ihrer Kita ebenfalls deutsch-polnische Projekte planen und durchführen wollen, dann melden Sie sich gern in der LaNa. Als Zentralstelle des DPJW beraten wir Sie bei der Ideenfindung, Antragstellung- und Abrechnung sowie bei allen weiteren Fragen der Förderung. Anträge werden laufend entgegen genommen, spätestens jedoch drei Monate vor der Durchführung des Projektes. Die Gliederung eines solchen Antrages könnte sich so gestalten, dass Sie zunächst Ziele und Zielgruppe benennen, dann die Thematik und den Kontext erläutern und im letzten Schritt die Inhalte der einzelnen Treffen mit der voraussichtlichen Kostenaufstellung benennen. Nach der Bewilligung führen Sie Ihr Projekt durch, zur Abrechnung reicht ebenfalls ein Sachbericht mit der Darstellung der Inhalte und Ausgaben. Lesen Sie gern weiter zur Förderrichtlinie unter https://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/de/dpjw-foerderprogramm-kind-trifft-dziecko-dziecko-spotyka-kind.html.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.