Freiwillige, engagierte Menschen in Kitas der sächsischen Grenzregionen

Warum sollten Kitas Einsatzstelle des PARITÄTischen  werden? Dazu gibt es viele gute Gründe – angefangen von einer Entlastung für die Personalsituation bis hin zur Chance eine der Nachbarsprachen Polnisch oder Tschechisch in Ihren Kita-Alltag zu integrieren. Sehen Sie dazu ein Video zum Einsatz der polnischen Freiwilligen Sylvia in einer sächsischen Kita:

Mit den bi-nationalen Freiwilligenprogrammen der Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen möchten wir Ihnen ein Angebot unterbreiten, mit dem Sie einerseits den strukturellen Herausforderungen begegnen können. Andererseits ist es eine Gelegenheit sich mit einem/r polnischen bzw. tschechischen Freiwilligen ein Stück authentischer Sprache und Kultur unserer Nachbarländer in Ihre Einrichtung zu holen:

Mit einem Vollzeiteinsatz eines jungen Menschen aus Tschechien bzw. Polen erhalten Sie für ein Jahr zusätzliche Unterstützung für Ihre Fachkräfte im Alltag und gleichzeitig einen motivierten Menschen, der die Nachbarsprache und Nachbarkultur als Bereicherung für Ihre Organisation mitbringt.

Doch wie kann ein/e Freiwillige/r Ihre Kindertagesstätte bereichern? Welche Aufgaben können Freiwillige in der Kita übernehmen?Was müssen Sie leisten, um Einsatzstelle zu werden? Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns in diesem Beitrag.

Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, um Einsatzstelle des PARITÄTischen Freiwilligendienst in Sachsen zu werden, dann erfolgt die Anerkennung als Einsatzstelle für Freiwilligendienste in drei Schritten:

  1. Einreichen eines schriftlichen Antrags auf Anerkennung
  2. Prüfung durch die Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH
  3. Anerkennung als Einsatzstelle und Aufnahme ins Vermittlungsverfahren

Neben einer Hilfestellung für die Verfassung des Antrages bieten die Verantwortlichen Ihnen vielfältige Unterstützungsangebote. Wenn Sie einmal als Einsatzstelle anerkannt wurden, stellen Sie in der Regel nur noch vereinfachte Folgeanträge bzw. bleiben Sie bis auf Widerruf Einsatzstelle bei den Paritätischen Freiwilligendiensten. Wiederholungsanträge sind möglichst einfach und dienen vornehmlich der Übersicht und Aktualität vorliegender Daten.

Nun wird es aber ganz praktisch, denn im folgenden Video stellt die polnische Freiwillige Sylvia vor, wie sich ihr Kita-Alltag im Rahmen ihrer einjährigen Tätigkeit als Sprachassistentin in der Kita Bummi in Zittau gestaltete:

Wie Sie sehen konnten, kann diese Möglichkeit für alle Seiten eine wunderbare Bereicherung darstellen.

Sie haben weitere Fragen dazu? Antworten darauf erhalten Sie schon nächste Woche zum Fachtag am 26.11.19 in Freiberg – denn hier wird Herr Mosig vom PARITÄTischen vor Ort sein, um sich mit Ihnen dazu auszutauschen. 

Ansprechpartner:
Gernot Mosig
Internationaler Freiwilligendienst (Tschechien)
Tel: 0351 – 828 71 380

Christoph Schneider-Laris
Internationaler Freiwilligendienst (Polen)
Tel: 0351 – 828 71 381

 

Viel Erfolg auf Ihrem Weg zur Einsatzstelle der Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH wünscht Ihnen Ihre LaNa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.