Einen Möhrensalat für den Osterhasen?

Während der Osterhase schon bald von Haus zu Haus hoppelt, um kleine Nester in den Gärten zu verteilen, hat sich die Sprachmittlerin Pavlína Kellerová* überlegt, ihn mit einem gesunden Salat zu überraschen. Tauchen Sie in ihr videographisches Sprachbad ein. Auch ohne Tschechisch-Kenntnisse werden Sie und Ihre Kinder die tschechische Rezeptanleitung verstehen! Einen Möhrensalat für den Osterhasen? weiterlesen

Änderungen und erweiterte Fördermöglichkeiten im Förderprogramm „Kind trifft Dzeiecko“

Auch wenn Corona aktuell grenzüberschreitende deutsch-polnische Kita-Begegnungen unmöglich macht: Es gibt eine Zeit danach – und für diese haben DPJW und LaNa für Sie daran gearbeitet die Förderbedingungen weiter zu optimieren.

Förderfähig sind nun auch Verpflegungskosten sowie Sprachmittler für die Reise ins Nachbarland. Doch nicht nur das, entstanden ist auch ein einfaches Antragsformular, das Sie nun sehr unkompliziert Schritt für Schritt durch die Antragsstellung führt.  Änderungen und erweiterte Fördermöglichkeiten im Förderprogramm „Kind trifft Dzeiecko“ weiterlesen

Neues in der Materialbibliothek

Wir möchten Sie, liebe Kita-Fachkräfte, Eltern sowie Interessierte am Thema frühe Mehrsprachigkeit ab dem Kita-Alter, gern wieder darauf aufmerksam machen, dass wir viele neue Materialien in unsere Nachbarsprachbibliothek auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu aufgenommen haben. Einige davon stellen wir Ihnen heute vor. Neues in der Materialbibliothek weiterlesen

Fortbildungen, Fachveranstaltungen und vieles mehr..

Aktuell finden Sie im Termintool der Nachbarsprachplattform unter https://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/de/termine.html viele spannende Veranstaltungen rund um die nachbarsprachige Bildung sowie allgemein zum Thema Mehrsprachigkeit: Fortbildungen, Fachveranstaltungen und vieles mehr.. weiterlesen

Freiwillige aus Polen und/oder Tschechien in Ihrer Kita? Einladung zu Austausch und Information im Rahmen der internationalen Einsatzstellenkonferenz 2020 der Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen gGmbH

Seit zehn Jahren vermitteln die Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen junge Polen und Tschechen jeweils für zwölf Monate u.a. in sächsische Kitas. Als Freiwillige, ähnlich dem FSJ, unterstützen und entlasten sie die Erzieher*innen vor Ort. Zusätzlich bringen sie ihre Nachbarsprache und Nachbarkultur mit. Das Programm ist eine hervorragende Chance und Gelegenheit die Kinder in den Kitas der Grenzregion mit unseren Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch vertraut zu machen.

Jährlich veranstalten die Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen eine Konferenz, wo sich Vertreter*innen der Einsatzstellen der Freiwilligen aus Polen, Tschechien und Deutschland treffen, austauschen und weiterbilden. Dieses Jahr findet dieses Zusammenkunft am 25. und 26. März in Dresden statt.

Foto: Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH
Foto: Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH

Interessierte Organisationen sind wie jedes Jahr gern gesehene Gäste bei der Konferenz. Für Sie ist es die Gelegenheit sich mit Fachkräften und Freiwilligen, die an dem Programm teilnehmen, auszutauschen und sich über die Chancen und den Mehrwert vor Ort zu informieren. Auch die Landesstelle Nachbarsprachen wird vor Ort innerhalb eines Workshops zu konkrete Nutzungsmöglichkeiten der Nachbarsprache und –kultur der Freiwilligen im Kita-Alltag informieren und zur Diskussion anregen. 

Nehmen Sie sich Zeit für diesen wertvollen „Blick über den Tellerrand“ und freuen Sie sich auf Impulse, Informationen, Austausch und Begegnung mit Einrichtungen aus Polen, Tschechien und Deutschland!

Die Kosten der Konferenz übernehmen die Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen gGmbH. Eine ggf. notwendige Unterkunft ist gegen Selbstkostenpreis möglich.

Alle Informationen rund um die Tagung sowie die Anmeldung finden Sie auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu/termine.

Um Anmeldung bis spätestens 11.03.20 wird gebeten.

Memo zum Buch „Die Zauberbäume- Kouzelné stromy“

Im September haben wir Ihnen auf dem Blog ein wunderschönes deutsch-tschechisches Kinderbuch vorgestellt, zu dem es ein passendes Memo gibt. Dieses setzt die tschechische Muttersprachlerin Pavlina Kellerová gern ein, wenn sie immersiv die Kitas des Euroregionalen deutsch-tschechischen Kita-Netzwerkes* unterstützt. Memo zum Buch „Die Zauberbäume- Kouzelné stromy“ weiterlesen

„Erzählen – ein Schatz für die Zukunft“

Das künstlerische Projekt „Erzählen – Ein Schatz für die Zukunft“  zur (Nachbar)Sprachförderung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien geht in die nächste Runde  – KiTas und Horte können sich noch bis 15. März bewerben!

Der in Dresden ansässige und in ganz Sachsen tätige ERZÄHLRAUM e.V. schreibt als Träger zum 2. Mal das Projekt zur Begegnung mit der Nachbarsprache und zur Sprachförderung aus. Etabliert wurde es 2016 von der Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien. Im Projekt besuchen drei erfahrene Erzählerteams, bestehend aus jeweils zwei professionellen Kulturpädagogen/-pädagoginnen, je zwei Kindertagesstätten (Kindergärten und Horte) und erzählen gemeinsam mit den Kindern vor Ort abenteuerliche und phantasievolle Geschichten. Das Ganze findet zweisprachig statt, entweder in deutsch-polnischer, deutsch-tschechischer oder deutsch-sorbischer Sprache. Eine Kindertagesstätte bildet dabei mit einem Erzählerteam eine sogenannte Erzählinsel. Wie das in der Praxis funktioniert, darüber berichteten wir in den vergangenen Jahren bereits in unserem Blog.

Interessierte Kindertagesstätten können sich bis 15. März 2020 bewerben.

Das Projekt, das auch in den vergangenen 4 Jahren mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie des Kulturraumes umgesetzt werden konnte, verfolgt das Ziel, das Defizit der mündlichen Weitergabe von Erlebnissen, Geschichten, Märchen, Mythen, Erfahrungen und Informationen aufzugreifen und den Kindern im frühen Kindesalter die verschiedenen Techniken des Erzählens altersgerecht zu vermitteln und zu üben. Dabei bezieht das Projekt die Mehrsprachigkeit des Kulturraums Oberlausitz-Niederschlesien mit ein und bewirkt, dass Kinder sich schnell und auf spielerische Weise mit der deutschen, polnischen, tschechischen und sorbischen Sprache vertraut machen können. 

Weitere Informationen: www.erzaehlraum.de.

Eine neue Kita in der Rubrik: Kita des Monats

Auf unserer Nachbarsprachplattform stellen wir regelmäßig Kitas der sächsischen Grenzregionen vor, die sich auf den Weg zur “Nachbarsprache von Anfang an!“ gemacht haben. Aktuell berichtet die Kita Bergpiraten in Bad Muskau: „Eines der wesentlichsten Elemente ist das Kennenlernen der jeweiligen Kulturen und Traditionen der Region. Dies soll das gemeinsame Miteinander und ein gegenseitiges Grundverständnis prägen.“

Und dieses Ziel verfolgen die Bergpiraten schon seit vielen Jahren. Dazu fanden in den zurückliegenden Jahren viele Begegnungen mit der Partnerkita in Łęknica statt, bei denen gemeinsame Ausflüge gemacht wurden, in die Kinder sich kreativ einbrachten und genügend Zeit zum gemeinsamen Spielen blieb. Über die Jahre hinweg nutzte die Kita dazu vor allem die Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW), über die sie Fahrtkosten, Sachkosten oder anderes finanzieren konnten. Informieren Sie sich gern auf https://www.nachbarsprachen-sachsen.eu/de/dpjw-foerderprogramm-kind-trifft-dziecko-dziecko-spotyka-kind.html ebenfalls zu dieser Förderung oder sprechen Sie die Mitarbeiterinnen in der LaNa an. Wir als Zentralstelle des DPJW begleiten Sie von der Antragstellung bis zur Abrechnung Ihrer deutsch-polnischen Begegnungen.

Außerdem können Sie aktuell in der Rubrik Kita des Monats von dem erfolgreichen Projekt „Grenzüberschreitende Meisterliga“ der Kita Bergpiraten lesen. Innerhalb dieses Projektes haben die Teilnehmer schon viel erreicht, bauen kontinuierlich über regelmäßige Begegnungen Barrieren ab und sorgen nebenbei auch dafür, dass die Nachbarsprache regelmäßiger Bestandteil des Kita-Alltags ist. Darüber hinaus finden Sie viele praktische Anregungen, die sich vielleicht auch für die nächsten Begegnungen mit Ihrer Kita eignen? 

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen die Landesstelle Nachbarsprachen.  

Morgen, am 21.2., ist der Tag der Muttersprache!

Passend dazu möchten wir auf einen Beitrag des Sprachforschers Aria Adli hinweisen, der weiß, dass „kulturelle und sprachliche Vielfalt“ der Völkerverständigung dient. Gerade in der Grenzregion wird dies täglich bekräftigt, wenn über Grenzen hinweg Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Morgen, am 21.2., ist der Tag der Muttersprache! weiterlesen

Netzwerktreffen der Euroregionalen Kita-Netzwerke

Im März steht das Thema Finanzierung grenzüberschreitender Kita-Begegnungen im besonderen Fokus der beiden Euroregionalen Kita-Netzwerke* in der EUREGIO EGRENSIS (17.03.) und im Landkreis Görlitz (09.03.). Netzwerktreffen der Euroregionalen Kita-Netzwerke weiterlesen