Kita-Erzieher/-innen trafen/spotykali nauczycielki przedszkolne

Am vergangenen Freitag waren wir mit ca. 20 deutschen und polnischen Kolleginnen und Kollegen aus der Kita-Praxis zu Gast in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Görlitz e.V. Zusammen mit dem Deutsch-polnischen Jugendwerk (DPJW) haben wir dort die erste gemeinsame Fortbildung „Kind trifft dziecko / Dziecko spotyka Kind“ für deutsche und polnische Kitafachkräfte veranstaltet.

Am Vormittag führten Claudia Müller und Emilia Piątkowska als versierte Sprachanimateurinnen durch das Programm. Sie hatten zahlreiche Methoden, in Form von Spielen, Liedern, Tänzen u.a., und vor allem fachliches Know-how im Gepäck.

Durch aktives Mitwirken und Eintauchen wurde den Teilnehmenden die Vielseitigkeit der bilateralen Sprachanimation für die Zielgruppe ab der Kita anschaulich vermittelt. Immer wieder motivierten die Sprachanimateurinnen dazu, sich vor allem auch aus der eigenen und vertrauten Methodenkiste zu bedienen und den Aspekt der Sprachanimation einfach hinzuzufügen. So lässt sich das Kennenlernen der Nachbarsprachen und die Begegnung mit Kindergruppen aus dem Nachbarland erfolgreich gestalten. Die dabei entstandenen Diskussionen und der rege Austausch zwischen den Kita-Fachkräften zeigten, dass der Bedarf für eine derartige Fortbildung da ist.

P1100084Am Nachmittag konnten die Teilnehmenden in unserem Nachbarsprachkoffer stöbern, die Materialien der Kreativ-, Spiele- und Lesezeit sowie das pädagogische Handwerkszeug verinnerlichen, in unserer Nachbarsprachbibliothek stöbern und im Gespräch mit uns Fragen rund um den Einsatz in der Kita klären. Im letzten Programmpunkt des gut gefüllten Workshoptages wurden schließlich Möglichkeiten zur Finanzierung von grenzüberschreitenden Begegnungen oder Projekten vorgestellt. Dazu standen zum einen Vertretende der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa aus Zittau und Jelenia Góra Rede und Antwort. Zum anderen gaben Małgorzata Schmidt vom DPJW und Regina Gellrich von der LaNa einen Überblick zum neuen sächsisch-polnischen Förderprogramm für Kitas: „Kind trifft Dziecko / Dziecko spotyka Kind“, verbunden mit der Empfehlung Anträge für dieses Jahr bis zum 30.04.2017 bei der LaNa einzureichen.

Unser Dank gilt den interessierten Teilnehmenden, den Referentinnen und Referenten, der unermüdlichen Übersetzerin Frau Larek-Drewniak sowie unserem Partner, dem Deutsch-polnischem Jugendwerk. Und wir sind uns sicher: Fortsetzung folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.