In der LaNa gibt’s kein Sommerloch…

…denn es gibt immer viel zu tun. Lesen Sie heute von einem Dankeschön für alle fleißigen Kitas in unserer Grenzregion, vom Zwischenstand der LaNa-Umfrage und freuen Sie sich auf sommerliche Anregungen für den nachbarsprachigen Alltag in Familie und Kita.

Aber der Reihe nach: Seit Mai läuft die aktuelle Datenerhebung der LaNa im Rahmen des Monitorings zur frühen nachbarsprachigen Bildung. Mehr als 40% der rund 1000 Kindertagesstätten der sächsischen Grenzregion folgten dem Link, den sie Anfang Mai per E-Mail erhalten haben, und beantworteten online den Fragebogen zu Grunddaten zur frühen nachbarsprachigen Bildung. Dafür sind wir sehr dankbar, denn im Anschluss an die zwei Wochen, in denen der Fragebogen online ausgefüllt werden konnte, begann die sehr aufwendige Nachtelefonie, bei der wir im direkten Austausch mit den Kita-Leitungen  beratend bei der Datenerhebung zur Seite stehen. Mit der großen Unterstützung von drei studentischen Hilfskräften erreichten wir (Stand heute) eine Rücklaufquote von mehr als 70%. Wir bedanken uns auf diesem Wege bereits sehr herzlich bei allen, die mit ihrer Teilnahme, ihrem Engagement und damit mit ihrem individuellen Beitrag daran Anteil hatten, dass so viele Daten in die Untersuchung einfließen konnten.

Alle teilnehmenden Kitas erhalten in Kürze als besondere Würdigung ein Puzzle zugesandt, welches sehr gut zu dem Memo „Mit Biedronka, Žaba und Maus durch das Jahr“ passt, das sie vor zwei Jahren als Dankeschön für die Teilnahme an der 1. Umfrage erhalten haben. Denn nachdem die Kinder das Puzzle fertig gestellt haben, erhalten sie nun die Möglichkeit, die Monate des Memos genauso zu ordnen und sehen den Jahreskreislauf auf einen Blick vor sich. Mit Hilfe der Fachkräfte mit nachbarsprachigen Kenntnissen können die Monatsnamen dann noch in den Nachbarsprachen (vor-)gelesen werden.

Ein besonderes Dankeschön hat sich das LaNa-Team für die ersten 50 Kitas überlegt, deren ausgefüllte Fragebogen uns zuerst erreichten: Zusätzlich zum Puzzle erhalten sie eine Materialbox mit vielen Anregungen für die Gestaltung des nachbarsprachigen Kita-Alltags. LaNa sagt: Dziękuję – Děkujeme – Danke! 🙂 

Materialbox? Warum kenne ich die nicht? Das liegt daran, dass wir diese hier noch nicht vorgestellt haben. Nachdem viele Kitas ihre Freude über den Nachbarsprachkoffer* und die LaNa-Materialien rund um unsere drei Freunde Biedronka, Žaba und Maus äußerten und zugleich erwähnten, dass es schön wäre, einige Materialien dauerhaft in der Kita zu haben, entstand die Idee für die Materialbox „Mit Biedronka, Maus und Žába durch das Jahr“. Sie enthält nicht nur die Stabfiguren von den drei Freunden inkl. Kopiervorlagen, sondern auch Malbücher und Informationen zu Festen und Traditionen der Nachbarländer, eine Wortschatztruhe, das beliebte Memo und vieles mehr – und das alles in deutscher, polnischer und tschechischer Sprache. Besonders viel Spaß macht sicher die Sprachanimationsgeschichte, die sich übrigens auch für den Einstieg in Teamsitzungen eignet und garantiert für eine gute Stimmung sorgt. Liebe Kinder, liebe Pädagoginnen und Pädagogen –  Sie dürfen sich auf die praxisnahe Materialbox freuen.

Wenn Sie jetzt aber denken: Hey, wir machen so viele polnische oder tschechische Aktivitäten und freuen uns auch über Unterstützung in Form von Materialien und Anregungen, dann schauen Sie einfach auf unsere Internetseite www.nachbarsprachen-sachsen.eu/biedronka-maus-zaba. Dort finden Sie nicht nur viele der Materialien zum kostenlosen Download. Es gibt dazu auch noch für jede Jahreszeit Ausflugstipps, Bastelanleitungen, Spiele, Gedichte, Lieder und vieles mehr.

Gerade haben wir die Seite für den Sommer freigeschalten – schauen Sie gleich nach, lehnen Sie sich entspannt zurück und nutzen Sie die Anregungen der LaNa bei der Planung Ihrer Arbeit und Ihres Alltags.

Und damit wünschen wir Ihnen einen tollen Sommer voller schöner Ausflüge, leckerem Eis und guter Laune. Ihr LaNa-Team!

*Der Nachbarsprachkoffer der LaNa enthält eine Fülle an Materialien, Ideen und Anregungen sowie pädagogischem Handwerkszeug zum Anfassen, Ausprobieren und Nachnutzen für Ihre nachbarsprachige Bildungsarbeit vor Ort in der Kita. Auch in Ihrer Nähe gibt es eine Ausleihstation, sprechen Sie uns dazu gern an oder lesen Sie weiter unter www.nachbarsprachen-sachsen.eu/nachbarsprachkoffer .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.