Alle, die sich für die Kultur des Nachbarlandes Polen interessieren, aufgepasst:

Heute laden wir wieder zur Teilnahme an zwei spannenden Veranstaltungen im Fortbildungszyklus „Groß für Klein – Duzi dla małych“ ein! Sie interessieren sich für Wissenswertes zu Landeskunde, Geschichte, Kultur und Politik unseres Nachbarlandes Polen? Oder Sie wollten schon immer mal wissen, wie die beliebten polnischen Gerichte gezaubert werden? Dann lesen Sie gern weiter und melden Sie sich gleich heute an:

Der Autor Dr. Matthias Kneip vom Deutschen Polen-Institut in Darmstadt wird am 28.03.2019 von 16:00 – 18:00 Uhr eine öffentliche Buchlesung zu seinem beliebten Buch „111 Gründe Polen zu lieben“ durchführen. Angefangen von der Sprache Polnisch berichtet er in diesem Buch beispielsweise von der Schönheit der Polinnen, vom Rübezahl, der ihm auf dem Gipfel der Schneekoppe seinen Mut bescheinigte, und davon, dass in Polen eher über Kultur als über Politik gesprochen wird. Wer schon einmal einer Buchlesung von ihm beiwohnen durfte, der weiß um seine humorvolle Art und wird sicher mit einem Lächeln auf dem Gesicht von seiner „Liebeserklärung an das schönste Land der Welt“ berichten. Kommen Sie gern in den KulTourpunkt am Bahnhof in Görlitz und freuen Sie sich auf einen informativen, witzigen Nachmittag!

An pädagogisches Kita-Personal richtet sich das Seminar Smacznego: Polnisch kochen“ am 03.04.2019 von 15:30 – 18:30 Uhr in der Volkshochschule Görlitz (Kreativzentrum Hainwald). Frau Justyna von Iwicki nimmt Sie mit auf eine kulinarische Reise, bei der Sie selbst einfache polnische Rezepte ausprobieren, die Sie gemeinsam mit Kita-Kindern nachkochen können. ACHTUNG: Bei diesem Seminar ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Deshalb ist eine Voranmeldung bis zum 01.04.19 notwendig. Melden Sie sich ganz unkompliziert auf der LaNa Website oder telefonisch an.

 

 

 

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltungen werden finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 sowie aus Mitteln des DODN und des Landkreises Görlitz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.