Podiumsdiskussion „Deutsch im Kindergarten / Němčina ve školce“ in Liberec

150318_Blog_PodiumsdiskussionZum Thema „Zukunftsperspektive Deutsch: Warum die deutsche Sprache für unsere Kinder so wichtig ist“ fand am 18. März in der Wissenschaftlichen Bibliothek in Liberec eine Podiumsdiskussion statt. Über die Situation der Vermittlung der deutschen Sprache in Tschechien diskutierten Experten/innen aus Wissenschaft und Praxis.

Neben der LaNa-Leiterin und Vorstandsvorsitzenden von TriLingo e.V., Dr. Regina Gellrich, diskutierten der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, eine Vertreterin des Goethe-Instituts, Frau Dr. Cordula Hunold, sowie Ing. Eva Březíková, ehemalige Leiterin der Handelskammer Liberec. Die Schülerperspektive brachte der Student und Absolvent des F.X. Šaldy-Gymnasiums in Liberec Lukáš Vaníček zum Ausdruck.

Einig waren sich die Diskutant/innen darin, dass ein Engagement im Bereich der frühen nachbarsprachigen Bildung einen großen Mehrwert für die (Euro-) Region und jeden einzelnen Bewohner hat. Allerdings seien eine Kontinuität der Aktivitäten in diesem Bereich – und damit die Weiterführung von Angeboten beim Übergang von einer Bildungseinrichtung in die weiterführende – unabdingbar. Dass bezüglich des Nachbarsprachlernens in Kitas einerseits regionale Bedarfe und andererseits Hürden, vor allem finanzieller und bürokratischer Art, bestehen, haben die Beiträge und Fragen aus dem Plenum deutlich gemacht. Beendet wurde die Veranstaltungen vom eindrücklichen Schlusswort des Botschafters, welcher die Relevanz des Erlernens mehrerer Sprachen noch einmal betonte, und zwar: „So früh wie möglich“ – oder in den Worten der LaNa: Von Anfang an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.